Springreiten: Ergebnisse Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG Hagen 2015

 „Idealstart für mich“ – David Will gewinnt DKB-Riders Tour-Auftakt

(Hagen a.T.W.) „Das war unser erstes Turnier nach acht Wochen Pause und ein Auftakt der absolut nach Maß gelaufen ist,“ strahlte David Will aus Pfungstadt höchst vergnügt nach dem Sieg in der ersten Etappe der DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W.. Mit dem Schimmelwallach Colorit war Will in 52,87 Sekunden fehlerfrei im Ziel und begrub damit die Hoffnung von Janne Friederike Meyer (Hamburg), die mit Goya (53,68) lange Zeit in Führung lag.

Will ist nun Sieger im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG und erste Rankingspitze der Saison 2015. Er plant aber durchaus weiter, denn: „Die Tour ist immer wichtig für uns.“ So hat der gebürtige Bayer ein Pferd für die zweite Etappe der internationalen Springsportserie „ausgeguckt“ und will versuchen das Deutsche Spring-Derby zu reiten. Das beginnt am 14. Mai und endet am 17. Mai, dazwischen liegen zwei Qualifikationen , die Aufschluss über die Fasson und Neigung der Pferde im ungewöhnlichsten Parcours der Welt geben.

Ähnliches hat auch Janne Meyer vor, die sich sehr über den guten Auftritt mit Goya freute. „Die Aufgabe ist immer, ihn entspannt in den Parcours zu bekommen, denn er ist ein sehr sensibles Pferd.“ Nach Rang zwei und 17 Punkten in der DKB-Riders Tour stellt sich die Frage nach den nächsten Etappen auch für die Hamburgerin: „Also ich werde erst Mal die erste Qualifikation reiten, wenn ich dann gut schlafen kann, auch die zweite Qualifikation und wenn ich dann nochmal gut schlafe, weil ich einen guten Eindruck hatte, dann würde ich auch das Derby reiten“.

Neuland ist die DKB-Riders Tour für Jamie Kermond aus Australien, der mit dem Schimmelhengst Quite Cassini auf Rang drei sprang und zum ersten Mal am CSI in Hagen a.T.W. teilnahm. Horses & Dreams ist seit 2011 immer der Auftakt der DKB-Riders Tour. Ein kollektives Seufzen entrang sich etlichen Zuschauerkehlen, als John Whitaker der legendäre Brite, der die Qualifikation zur Wertungsprüfung am Samstag gewann, mit seinem Argento einen Abwurf und Zeitfehler kassierte. In die Punkte sprang dagegen Holger Wulschner (Groß Viegeln) mit  BSC Cavity. Der Titelverteidiger in der Wertungsprüfung und Gesamtsieger der DKB-Riders Tour 2014 wurde Elfter nach zwei Fehlern im zweiten Umlauf.

Ergebnisse Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG Hagen 2015:

1. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour,

Springen Kl. S mit zwei Umläufen und Ranking nach der ersten Etappe:

1. David Will (Pfungstadt), Colorit 0/ 75,11 Sekunden                         20 Punkte

2. Janne Friederike Meyer (Hamburg), Goya 0/53,68                         17 Punkte

3. Jamie Kermond (Australien), Quite Cassini 0/ 54,22                      15 Punkte

4. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), 0/ 54,82)             13 Punkte

5. Billy Twomey (Irland), Lizziemary, 4/ 52,27,                                    11 Punkte

6. Alberto Michan Halbinger (Mexiko), Camillo la Silla 4/ 52,72          10 Punkte

Bild: Mit einem Lächeln ins Ziel: David Will und Colorit gewinnen die erste Etappe der DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. (Foto: Stefan Lafrentz)