Springreiten: Edouard Schmitz erobert EY-Cup-Finale

(Chevenez)  Die Schweiz war Gastgeber der European Youngster Cup Jumping, präsentiert von THOMAS SABO. In Chevenez wurde um EY-Cup Punkte und die Qualifikation für das Finale der Serie beim Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg geritten. Und die Schweizer Gastgeber freuen sich über den landeseigenen Nachwuchs, der groß auftrumpfte. 

In Chevenez fiel die Entscheidung beim internationalen Jugendturnier im Großen Preis, dem Grand Prix de la Republique et Canton du Jura und den Sieg in dieser prestigeträchtigen Prüfung sicherte sich auch ein junger Schweizer. Edouard Schmitz ritt den erst achtjährigen Holsteiner Wallach Cortino dank zweier fehlerfreier Runden auf Platz eins und ist damit sicher für das EY-Cup-Finale in Salzburg qualifiziert. Überhaupt hatten die Schweizer Nachwuchsreiter die Nase vorn, denn auch auf den Plätzen zwei bis fünf folgten mit Emilie Stampfli, Iris Gautschi, Patrick Brechtühl und Céline Béchir junge Eidgenossen in der Platzierung. Bester ausländischen Gast in Chevenez im Großen Preis war der Brite James Shore mit Quilini.

Insgesamt 24 Reiterinnen und Reiter aus der Schweiz, Irland, Frankreich, Deutschland und Großbritannien gingen im Großen Preis an den Start, beste deutsche Teilnehmerin war Theresa Dietz aus Ratingen, die mit Carefino den siebten Rang belegte.