Springreiten: DKB-Riders Tour - Drei Reiter auf Punktejagd in Hagen

Holger Wulschner - hier mit Catch Me T - geht wie David Will und Andreas Kreuzer auf Punktejagd bei der ersten Etappe der DKB-Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)

Es ist ein Trio: Holger Wulschner, David Will und Andreas Kreuzer sind DKB-Team-Athleten und alle drei treten zur ersten Etappe der DKB-Riders Tour bei Horses & Dreams meets Denmark (20. - 24. April) in Hagen a.T.W. an. Wulschner und Will konnten den Auftakt der internationalen Serie beim Traumturnier schon jeweils gewinnen, das hat Andreas Kreuzer noch vor.

„Für mich ist die erste Etappe doppelt wichtig, weil ich noch nicht weiß, ob ich ein Derby-Pferd habe“, sagt Holger Wulschner aus Passin, der 2014 sowohl die erste Etappe der DKB-Riders Tour, als auch die Gesamtwertung gewinnen konnte. Damit spielt der Nationenpreisreiter auf Etappe Nummer 2 beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg an. Am 8. Mai wird in Hamburg die ungewöhnlichste Herausforderung der DKB-Riders Tour entschieden und die wirbelt das Tour-Ranking immer mächtig durcheinander.

David Will aus Pfungstadt tritt als Vorjahressieger in Hagen a.T.W. an und ist mächtig motiviert. Andreas Kreuzer (Borgholzhausen) hat die erste Etappe der DKB-Riders Tour auf dem Plan „weil es eines der schönsten Turniere des Jahres ist und ein wichtiger Grundstein für den weiteren Verlauf der Saison.“ Am Samstag ab 14.15 Uhr geht es in die Qualifikation, am Sonntag ab 13.00 Uhr folgt die Wertungsprüfung im Preis der Deutschen Kreditbank AG!