Springreiten: Die Saison der Nationenpreise 2016 ist eröffnet

Am kommenden Wochenende wird es für die deutschen Springreiter, die am Nationenpreis teilnehmen, ernst. Dann startet die diesjährige Nationenpreisserie im belgischen Lummen. Olympia immer fest im Blick haben in der European Division I die Nationen aus Belgien, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich, Irland, Schweden, Italien und Tschechien zusammen mit dem deutschen Team. Acht Stationen stehen im Programm für diese Mannschaften, um Punkte für die Finalqualifikation zu sammeln. Bei vier Starts ist das laut Reglement möglich: Deutschland wird sich in Lummen, La Baule, Rom und Hickstead beweisen. Wenn Deutschland zu den Top 7 der Division gehört, ist die Qualifikation für das Finale gelungen.

Für Lummen sind genannt: Marcus Ehning, Daniel Deußer, Hans-Dieter Dreher und Philipp Weishaupt. Außerdem reist als fünfter Reiter Denis Nielsen nach Belgien.

Die Termine für die Nationenpreise Springen 2016 der European Division I:

CSI5* Lummen/BEL (27. April bis 1. Mai)

CSI5* La Baule/FRA (12. bis 15. Mai)

CSI5* Rom/ITA (26. bis 29. Mai)

CSI5* St. Gallen/SUI (2. bis 5. Juni)

CSI5* Rotterdam/NED (22. bis 26. Juni)

CSI5* Falsterbo/SWE (7. bis 10. Juli)

CSI5* Dublin/IRL (20. bis 24. Juli)

CSI5* Hickstead/GBR (28. bis 31. Juli)

Finale beim CSI5* Barcelona/ESP (22. bis 25. September)