Springreiten: Daniel Deußer neue Nummer 1 der Weltrangliste

Ludger Beerbaum auf Platz drei, Marcus Ehning folgt auf Platz 13

Warendorf (fn-press). Mit Daniel Deußer hat erstmals wieder ein deutscher Springreiter Platz eins der Weltrangliste erklommen. Der bislang führende Brite Scott Brash rutschte auf Position zwei ab. Zweitbester Deutscher ist Ludger Beerbaum auf Rang drei.

Daniel Deußer hat mit 2825 Punkten die Führung der Longines Weltrangliste übernommen. Im Vormonat rangierte der 33-Jährige  noch auf dem dritten Platz. Auf Rang zwei folgt der Brite Scott Brash, der lange Zeit auf dem ersten Platz geführt wurde (2798). Vom zweiten auf den dritten Platz wechselte Ludger Beerbaum (2629). Aus den Top 10 fiel Marcus Ehning heraus. Im Vormonat auf Position 9, rangiert der Borkener nun auf Platz 13 ab (2280).

Weitere deutsche Reiter: Christian Ahlmann belegt Platz 28 (1930 Punkte), Marco Kutscher Platz 33 (1793) und Hans-Dieter Dreher Platz 43 (1678). Die Weltrangliste wird einmal im Monat aktualisiert und berücksichtigt immer die Erfolge in den zurückliegenden zwölf Monaten.

Foto von Jan-Pierre Habicht (Archiv)