Springreiten: CSN Ehlersdorf – Premiere mit vier Derbysiegern

 

(Ehlersdorf/ Bovenau) Der Veranstalter reitet auch mit: Springreiter Jörg Naeve, der auf der eigenen Anlage in Ehlersdorf erstmals vom 27. bis 29. Juni 2014 ein nationales Springturnier ausrichtet, hat sich beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg einen Schlüsselbeinbruch zugezogen, wird aber beim „Heimturnier“ dabei sein. Die Signale für die Premiere des CSN Ehlersdorf in der Gemeinde Bovenau sind gut: Vier Derbysieger und ein zweimaliger Mannschafts-Olympiasieger haben sich bereits angesagt.

Mit gerade mal 25 Jahren zählt Nisse Lüneburg aus Hetlingen zu den jüngsten Derbysiegern und ihm gelang der Coup gleich zweimal mit Calle Cool – 2012 und am vergangenen Wochenende nochmals. Jetzt kommt er auch nach Ehlersdorf und trifft dort Mannschafts-Weltmeister Carsten-Otto Nagel aus Wedel, der ebenfalls zweimal das Deutsche Spring-Derby gewinnen konnte, den dreimaligen Sieger im Hamburger Klassiker, Andre Thieme aus Plau und Holger Wulschner (Groß Viegeln), der im Jahr 2000 das Derby gewann.

Angesagt haben sich auch schon früh zwei Springreiter aus Nordrhein-Westfalen. Der immer schnelle Felix Haßmann aus Lienen und Lars Nieberg (Münster), der zweimal Olympiagold mit deutschen Equipen gewann und außerdem WM-Gold. Die sportliche Initiative von Jörg Naeve, der auch Aktivensprecher der deutschen Springreiter ist, kommt gut an in der Szene.

Zehn Springprüfungen stehen im Programm. Highlights sind der Große Preis von Ehlersdorf, der mit 10.000 Euro dotiert ist, und die dritte Etappe von Lotto 3plus1, präsentiert von Holsteiner Masters und mit 5000 Euro dotiert. Aus diesen beiden Prüfungen wird der erfolgreichste Reiter, bzw. die erfolgreichste Reiterin mit einem flotten Sonderpreis ausgestattet: einem Volkswagen Up der Hans Carstens GmbH.

Foto von Jan-Pierre Habicht © (Archiv): Nisse Lüneburg