Springreiten: CSI Damme 2014 - Teil II beginnt am Donnerstag

 

(Damme) Die Atempause ist kurz: Schom am Donnerstag, dem 13. November beginnt Teil II des internationalen Reitturnier in Dammes Reitsportzentrum. Dann erobern Teilnehmer aus 18 Nationen mit Ponys und Großpferden die Anlage, die am vergangenen Wochenende eine beachtliche internationale Premiere erlebte.

Rund 20 junge Ponyreiter aus ganz Europa nutzen die Chance und mittendrin sind auch Deutschlands junge Asse. Leonie und Calvin Böckmann aus Lastrup zählen z.B. dazu. Das Prüfungsprogramm ist üppig, allein sechs Mal treten die internationalen Ponyreiter im Parcours an, für die Großpferdereiter bietet das CSI Damme eine kleine, eine mittlere und eine große Tour.

 

Begeistert war auch Dammes Bürgermeister Gerd Muhle von der internationalen Premiere in seiner Gemeinde. Muhle übernahm die Schirmherrschaft für die beiden CSI und kam bereits am vergangenen Wochenende ins Zentrum, um persönlich zu gratulieren.

Teil II des CSI Damme mit Teilnehmern aus Österreich, Belgien, Bermuda, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Dänemark, Deutschland, Grossbritannien, Irland, Italien, Japan, Russland, Slovenien, Schweden, der Schweiz, der Türkei und den USA beginnt am Donnerstag um 15.00 Uhr mit der ersten Prüfung. Besucher sind übrigens hochwillkommen: Der Eintritt ist an allen tagen frei, lediglich für die Riders Party am Samstagabend wird Eintritt erhoben. Am Samstagabend lockt Damme ab 19.00 Uhr mit einem Showprogramm rund um das Thema Pferd und einem Mächtigkeitsspringen, bevor die Party beginnt.

Bild: Dammes Bürgermeister Gerd Muhle gratuliert Mathis Westendarb (Foto: Lars Lewandowski)