Springreiten: Countdown läuft - Spring MET 2016 in Oliva Nova

Ist auch wieder dabei - Sergio Alvarez Moya

Das Equestrian Centre in Oliva Nova ist gut gerüstet: Ab dem 19. Januar beginnt an der spanischen Mittelmeerküste Teil I der Spring MET 2016 mit einem sportlichen Programm, das bis zum 31. Januar ein üppiges Prüfungsangebot für jüngere und ältere Pferde und mit Longines Ranking Prüfungen auch weltranglistenrelevante Prüfungen bietet. Rund 1000 Pferde finden maximal Platz auf dem großzügigen, modernen Areal in unmittelbarer Nähe zum Sandstrand. Wer die grüne Saison früh beginnen möchte oder einfach die ausgezeichnete Infrastruktur nutzen will, um unter Turnierbedingungen mit den Pferden und den Schülern intensiv zu arbeiten, der nutzt die Mediterranean Equestrian Tour mit Vergnügen.

Gut für Routiniers und Youngster

Vom 19. - 31. Januar bietet die Spring MET I ein CSI-YH* - also ein internationales Prüfungsprogramm für Nachwuchspferde, dass stets von Dienstag bis Donnerstag stattfindet, ein CSI1* und ein CSI2*, dessen Prüfungen am Donnerstag beginnen und bis zum Sonntag einen Zyklus bilden. Diese Struktur erlaubt es den Teilnehmern, die regelmäßig aus rund 30 Nationen zur Spring MET kommen, arbeitsintensive Phasen mit purer Entspannung und lockerer Arbeit für die Pferde zu kombinieren. Eine Offerte, die z.B. im Herbst das gesamte ukrainische Springreiter-Team nach Oliva Nova lockte und das Reiterinnen und Reiter aus ganz Europa und Übersee auch im Frühjahr wieder nutzen.

Spring MET ist begehrt

Die ersten Anmeldungen trafen schon kurz nach der Autumn MET im Herbst 2015 bei den Veranstaltern ein. Der Belgier Constant van Paesschen quartierte mehrere junge Pferde sogar dauerhaft im Equestrian Centre ein, weil ihm die Rahmenbedingungen vor Ort gut gefallen. Van Paesschen trifft  bei der Met I gleich auf seinen Landsmann, den Weltranglistenneunten Gregory Wathelet und auf Spaniens Sergio Alvarez Moya. Und auch Großbritanniens Scott Brash liebäugelt mit der Spring MET I. Vier große Sandplätze mit den Dammann-Allwetterböden, ein großer Grasplatz, der regelmäßig erstklassige Kritiken bekommt, und dazu die Stallungen nebst Tierklinik, Führanlage und Paddocks machen die MET im Equestrian Centre in Oliva Nova zu einem der modernsten Event-Standorte im internationalen Pferdesport.

Foto von sportfot.com