Springreiten: Christian Juza in Lamprechtshausen nicht zu schlagen

Die Siegerehrung vom AUDI Landescup der Klasse M. ​© Fotoagentur Dill

Die 1. Etappe des AUDI Landescup und die 3. SALZBURGER Jugend-Sommercups ebenfalls entschieden

Volles Springreitsportprogramm gab es am Wochenende vom 29. April - 01. Mai 2016 auf der Anlage des Sportreitclubs Lamprechtshausen in Salzburg. Im Rahmen eines dreitägigen, nationalen Springturnieres wurden 44 Bewerbe von 0,70 m bis 1,30 m ausgetragen. Highlights waren der AUDI Landescup und der SALZBURGER Jugend-Sommercup, die fest in Salzburger Hand waren. Lokalmatador Christian Juza sorgte mit zwei Heimsiegen und einem zweiten Platz für Jubel im SRC Lamprechtshausen.

Umjubelte Heimsiege für Christian Juza

Lokalmatador Christian Juza konnte mit der 12-jährigen Candillera nicht nur den 1,30 m Hauptbewerb am Freitag (29.04.) souverän für sich entscheiden, sondern sicherte mit Rang zwei am Samstag über dieselbe Höhe ein weiteres Top Ergebnis für den SRC Lamprechtshausen. Am Sonntag nutzte er abermals seinen Heimvorteil und ritt auf Candillera erneut zum Sieg im Hauptspringen des Tages (1,30 m).

Siege im Audi Landescup gehen

nach Georgenberg und Waldeck

Raphael Hartl auf Luz De Sol vom RFV Georgenberg und Karl Fischer vom URC Waldeck waren die Sieger im AUDI Landescup für Salzburger Springreiter. Über 1.15 m überzeugte Raphael Hartl auf dem Landcapitol-Sohn Luz de Sol nach eine fehlerfreien Stechrunde in 35,86 Sekunden. Auf dem zweiten Rang standen Sophia Jonsson vom URC Elixhausen und der siebenjährige Hannoveraner Wallach Caruso 528 (0/38,92). Die beiden verwiesen Kerstin Niederreiter vom SRC Lamprechtshausen mit dem 16-jährigen Lauris E auf den dritten Platz (0/38,93).

Im 1,25 m Cup gelang Karl Fischer aus Waldeck die einzige fehlerfreie Stechrunde. Im Sattel von seinem Hannoveraner Wallach Altanus Del Chirone verwies er Matthias Hartl (Amicelli franco) vom RFV Georgenberg und Josef Woerle (Bourbon) vom URC Schachl auf die Plätze. 

Salzburgs Nachwuchs beweist sich im

SALZBURGER Jugend-Sommercup

Im Salzburger Jugend-Sommercup triumphierte bei den ReiterInnen ohne Lizenz Tobias Pöttler (Union Reit- u. Fahrclub Gut Weissenhof) mit seiner Holsteiner Stute Cloe und einer Wertnote von 7,80 vor Antonia Weixelbraun (SRC Lamprechtshausen) auf der Braunschecken Stute Little Lady 7 (7,70) und Johanna Sternath (URG Gut Römerhof) mit dem Indoctro-Sohn Face it (6,90). Beim SALZBURGER Jugend-Sommercup über 1.05 m für ReiterInnen mit R1 Lizenz setzte sich Felix Katzlberger (URG Thalgau) auf der Westfalen Stute Santa Fee 143 (7,70) an die Spitze. Lisa Rothhaar (SRC Lamprechtshausen) und der Da Lisco-Sohn Down Town S zeigten mit 7,60 auf und Stefanie Rieder (Reitverein Wiesenhof/Winklhof) punktete auf der Bayerischen Warmblut Stute Don’t worry 29 mit ebenfalls 7,60 Punkten.