Springreiten: Christian Ahlmann Sieger im Championat von Balve

 

Mario Stevens auf Platz zwei vor Jan Gert Bruggink

Balve (fn-press). Parallel zu den Prüfungen der Deutschen Meisterschaft traten die Springreiter zur internationalen Tour an. Im mit 35.000 Euro dotierten Championat von Balve, das 58 Paare bestritten, ritt Christian Ahlmann mit Aragon an die Spitze. Der in Sachsen-Anhalt gezogene Schimmel meisterte das Stechen in blitzschnellen 39,02 Sekunden.

Neun Paare hatten sich für das Stechen bei untergehender Sonne am Samstagabend im Balver Stadion qualifiziert. Mario Stevens und der Hannoveraner Daily Sun legten eine hervorragende Zeit von 39,86 Sekunden vor. Für den Sieg sollte es jedoch nicht reichen. Christian Ahlmann und der 13-jährige Wallach Aragon überwanden als letztes Paar im Stechen die Ziellinie einen Hauch schneller (39,02). Aragon war übrigens das einzige deutsche Springpferd in Balve, das am Weltcup-Finale in Lyon teilgenommen hatte.

Hinter dem zweitplatzierten Mario Stevens und der neunjährigen Contendro-Tochter Daily Sun folgte der Niederländer Gert Jan Bruggink mit dem Wallach Vampire (0/40,72). Die Plätze vier und fünf belegten zwei Amazonen im Sattel von Hannoveranern: Denise Sulz beendete mit Flotte Deern das Stechen in fehlerfreien 41,05 Sekunden, die Bayerin Simone Blum mit Fyling Boy folgte mit 41,36 Sekunden.