Springreiten: Chiemsee trifft EY-Cup zum Festival

(Ising)  Das Chiemsee Pferdefestival hat Kult-Charakter - für Bayern sowieso aber auch darüberhinaus. Vom 3. - 13. September ist das Reitturnier auf dem Gut Ising das Ziel für Reiter und Reiterinnen aus ganz Deutschland, für Ausflügler, Pferdesportfans und Familien, die einfach ein schönes Wochenende genießen wollen. Und es ist das Ziel der Generation U25, die beim Chiemsee Pferdefestival die 17. Station der laufenden EY-Cup-Saison zelebriert.

Seit vielen Jahren bereits ist das Gut Ising Gastgeber für das internationale Nachwuchsprojekt, das von THOMAS SABO präsentiert wird und in sieben Ländern stattfindet. In Ising können Punkte für das Ranking gesammelt werden und einer oder eine löst direkt die „Fahrkarte“ ins EY-Cup-Finale in Salzburg im Dezember. Bereits am Donnerstag, 3. September, beginnt der Run auf den EY-Cup mit einer klassischen Eröffnungs-Springprüfung ab 18.30 Uhr. Am Samstag folgt die Qualifikation zum Stationsfinale um 07.30 Uhr in einem schweren Springen mit Stechen und am Sonntag geht es dann um alles: Um Punkte und direkte Qualifikation. Das schwere Springen mit Siegerrunde beginnt um 12.00 Uhr und wird im Livestream unter www.chiemseepferdefestival.de übertragen.

Und es dürfte spannend werden, denn 48 Kandidaten - nicht älter als 25 Jahre - aus sechs Nationen haben sich mit 150 Pferden zu dieser Etappe des European Youngster Cups Jumping beim Chiemsee Pferdefestival angemeldet. Das ist ein richtiger Run auf den EY-Cup. Mit dabei sind z.B. sowohl Niklas als auch Leonie Krieg aus Villingen-Schwenningen, Maximilian Schmid aus Utting, der gerade erst die 16. EY-Cup-Etappe in Jakubowice/ Polen gewann, aber auch Angelina Herröder - Hessens beste Nachwuchsreiterin im Springsattel. Das Ziel indes ist auch verlockend, denn Salzburgs Mevisto Amadeus Horse Indoors zählt zu den beliebtesten internationalen Events im Dezember in Österreich….