Springreiten CHI Donaueschingen: Niederländische Überfliegerin an der Baar - Lisa Nooren

Obwohl der offizielle Nennungsschluss noch nicht erreicht ist, haben die ersten Teilnehmer des 60. CHI Donaueschingen vom 15.-18. September 2016 ihre Starts bereits angekündigt! Darunter der niederländische Shootingstar Lisa Nooren, die schon im letzten Jahr in Donaueschingen hocherfolgreich war.

Ihr erstes Fünf-Sterne-Event, 18 Jahre alt und gleich ein Sieg beim Grand Prix Springen in La Coruna – mit dieser Sensation sorgte Lisa Nooren im letzten Jahr für Aufsehen. Doch die junge Ausnahmesportlerin hat mehr als „nur“ Talent – sie bringt einige Attribute mit, die sie als Leistungsportlerin prädestinieren. Negativen Ereignissen begegnet sie mit Humor, wie beispielsweise bei ihrem schweren Sturz beim Indoor Brabant in s’Hertogenbosch anfangs diesen Jahres. Sie brach sich das Schlüsselbein, kurz darauf konnte man dazu in den sozialen Medien bereits humorvolle Kommentare von Ihr lesen, die eine gewisse Nehmerqualität und Kampfgeist bewiesen. Die zeigten, dass kein Zweifel besteht, dass es im Springsattel für Lisa Nooren weitergeht.

Die Leidenschaft des charakterstarken Talents gilt nicht zufällig dem Springsport, denn ein festes Band verbindet ihre Familie mit dem Pferdesport, die seit mehreren Generationen sehr erfolgreich im Sattel unterwegs ist. Perfekte Voraussetzungen für Lisa, Tochter des bekannten und begehrten Trainers Henk Nooren und seiner Frau Nicole. Henk Nooren 1976 war Olympiateilnehmer und 1977 Europameister mit der holländischen Mannschaft, heute hat er sich einen Namen als Trainer gemacht, der die weltbesten Reiter und bereits mehrere Nationalteams trainiert. Die Leidenschaft für den Reitsport ist in der Familie noch tiefer verwurzelt, denn bereits Lisas Großvater war holländischer Meister im Springen und von Beruf Reitlehrer.

Lisa sammelte bereits im Jugendalter Erfolge, angefangen mit dem Europameistertitel im Einzel bei den Children 2011. Durch das konsequente Training mit ihrem Vater, der unter anderem schon Marcus Ehning und Kevin Staut trainierte, gesellten sich weitere EM-Platzierungen und Niederländische Meisterschaftstitel bei den Junioren und Jungen Reiter hinzu. Ein ganz besonders erfolgreiches Jahr in ihrer bisherigen Karriere erreichte sie 2015 mit einem Sieg bei ihrem ersten Start bei einem Drei-Sterne-Event in CHI Donaueschingen, dem dritten Platz im Großen Preis von Maastrich und dem sensationellen Sieg des Longines Grand Prix von La Coruna. Nach dem Pech beim Indoor Brabant zeigte die junge Amazone großen Leistungswillen, kämpfte sich bald in den Sattel zurück und ihre Erfolgswelle ging mit einem zweiten Platz im Großen Preis von Knokke und einer Silbermedaille bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Millstreet, weiter. Nach diesen beeindruckenden Platzierungen kann ihr Berufswunsch kaum anders lauten, denn für sie steht eins fest: „Ich will reiten!“

Die nötige Unterstützung für eine erfolgreiche Karriere im Springsattel bekommt sie, neben ihren Eltern, durch das niederländische „Rabo Talententeam“, das ähnlich der Perspektivgruppen in Deutschland funktioniert. Es unterstützt ausgewählte, talentierte Reiter und Reiterinnen in den olympischen Disziplinen, die jünger als 25 Jahre sind, um ihnen den Weg an die Spitze zu erleichtern. Dabei werden die Reiter unternehmerisch und sportlich gecoacht. Seit 2015 ist Lisa Nooren Teil des Teams und wird in diesem Jahr von Olympiasieger und Unternehmer Ludger Beerbaum trainiert.

Erfolge Lisa Nooren im Überblick:

2. Platz Europameisterschaften der Jungen Reiter in Millstreet 2016

2. Platz Großer Preis, CSI* in Knokke 2016

1. Platz Anton Ebben Memorial Preis, CSI4* Amsterdam 2016

1. Platz beim CSI3* Frankfurt 2015

1. Platz Longines Grand Prix, CSI5* von La Coruna 2015

3. Platz im Großen Preis des CSI3* von Maastricht 2015

1. Platz Preis der Stadt Donaueschingen, CSI3* Donaueschingen 2015

1. Platz mit der Mannschaft bei den Olympischen Jugendspielen in China 2014

Niederländische Meisterin der Junioren und Jungen Reiter 2014

3. Platz Mannschaft und Einzel bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter 2013

2. Platz Einzel bei den Europameisterschaften der Junioren 2012

1. Platz Einzel bei den Europameisterschaften der Children 2011

Quelle Zitat: Interview im Rahmen des CHI Donaueschingen 2016

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Lisa Nooren