Springreiten: Brasilianisches Talent zu Gast in Nörten-Hardenberg

Marlon Modolo Zanotelli mit seiner Frau Angelica Augustsson Zanotelli

Marlon Modolo Zanotelli mit Zerlin M – beide Fotos von Stefan Lafrentz / sportfotos-lafrentz.de

Der brasilianische Springreiter Marlon Modolo Zanotelli verpasste 2015 um ein Wimpernschlag den Sieg im Großen Preis um die Goldene Peitsche und musste sich auf Rang zwei hinter Denis Lynch geschlagen geben. In diesem Jahr beginnt die Rechnung von neuem und Zanotelli hat seinen Start beim Hardenberg Burgturnier vom 20.-22. Mai fest zugesagt.

Er ist unumstritten ein großes brasilianisches Springtalent und mischt mit seinen 27 Jahren bereits in der Weltspitze mit. Schon 2014 durfte er die Farben seines Landes bei den Weltmeisterschaften vertreten und erreichte mit der Mannschaft Platz 5. Im Jahr darauf folgte Platz 4 in der Mannschaftswertung bei den panamerikanischen Spielen im kanadischen Toronto.

Dieses Jahr beginnt für Marlon Modolo Zanotelli die Turniersaison genauso erfolgreich, wie er sie beendet hat. Es gibt 2016 kaum ein Turnier, wo er ohne goldene Schleife nach Hause fährt. Gleich zwei Siege Anfang des Jahres in Drachten (Niederlande), Sieg in Opglabbeek (Belgien), Sieg in Oliva (Valencia, Spanien) und jetzt Anfang Mai der Sieg im Großen Preis Aachen mit Rock'n Roll Semilly. Marlon Modolo Zanotelli und seine Pferde befinden sich in absoluter Bestform und verzeichnen neben zahlreichen Siegen auch zahlreiche Top 3 Platzierungen. Beste Voraussetzungen für den Großen Preis um die Goldene Peitsche beim Hardenberg Burgturnier. Letztes Jahr im Kampf um Goldene Peitsche sattelte der Brasilianer sein Spitzensportpferd Zerlin M und musste sich in meinem spannenden Stechen nur ganz knapp Denis Lynch geschlagen geben, der mit eine Sekunde schneller im Ziel war. Damit ging die Goldene Peitsche auf die Reise nach Irland und die Rechnung beginnt nach 37 Jahren von neuem. Abzuwarten bleibt, ob seine Frau Angelica Augustsson Zanotelli, die sich im Juni 2015 das Ja-Wort gaben, ihrem Mann Tipps für die ideale Linie im anspruchsvollen Parcours geben wird. Die gebürtige Schwedin konnte die Goldene Peitsche 2011 gewinnen. Beide reiten 2016 um die neue, frisch gegossene Goldene Peitsche und es bleibt vielversprechend, wer die Nase vorne haben wird.