Springreiten: Ben Maher siegt im GLOCK's CSI5* Opening in Villach

Mit den Eröffnungsspringen in den 5*-, 2*-, Jungpferde- und Amateur Touren starteten Reiter aus 21 Nationen heute in den ersten Tag des mit gesamt Euro 600.000 Euro dotierten Show Jumping International im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER (AUT). Gleich zwei Siege gingen heute an Großbritannien. Denn zum einen setzte sich Ben Maher im CS5*-Auftakt mit Contigo 37 durch und zum anderen freute sich Nina Barbour über ihren Amateur Tour Sieg. Im CSI2* Auftakt war Irland mit Conor Drain die schnellste Nation, in der Youngster Tour gin der Sieg mit Pius Schwizer an die Schweiz. Österreich punktete mit dem 8. Platz von Gerfried Puck im 5*, sowie 3 Platzierungen im CSI2* (Bistan, Schindele, Schranz) und vier Platzierungen in der Amateur Tour (Wimmer, Hernler, Pfingstl, Zöcklein).

CSI5*

01 - CSI5* GLOCK's Opening Competition - 1.45 m

Olympiasieger und Europameister Ben Maher (GBR) triumphiert im GLOCK's CSI5* Opening!

Eine Gesamtdotation von 600.000 Euro, fünf FEI Longines Weltranglisten Springprüfungen und die Möglichkeit, sich im mit 400.000 Euro dotierten GLOCK's CSI5* Grand Prix am Sonntag für die Olympischen Spiele 2016 zu qualifizieren: Mit diesem beeindruckenden Eckdaten holt das CSI5* International Show Jumping an diesem Wochenende die besten Springreiter der Welt ins GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER nach Treffen.

Rund ein Drittel aus den Top 100 der aktuellen Weltrangliste, vier davon aus den Top 10, die vollzählige Gold-Mannschaft der EM in Aachen, sowie Olympiasieger und Weltmeister stellten sich heute im GLOCK's CSI5* Opening dem ersten Kräftemessen. Auf die 81 Teilnehmer wartete ein 1,45 m hoher Parcours den 16 von ihnen fehlerfrei beendeten. Die Entscheidung um Platz eins war denkbar knapp, denn der Brite Ben Maher setzte sich im Sattel des neunjährigen Contigo 37 in 61,62 Sekunden um gerade einmal sechs Hundertstel gegen Marco Kutscher (GER) auf Balermo (0/61,68) durch. "Ich bin das erste Mal hier und bin begeistert. Es ist einmalig, wie man sich hier um die Pferde, Reiter und alle Zuseher kümmert!", so Ben Maher im Siegerinterview.

Den dritten Rang konnte sich der immer für eine schnelle Nullrunde gute Robert Whitaker (GBR) mit dem hervorragend springenden USA Today sichern (0/62,91). Sein Vater, der zweifache GLOCK's Grand Prix Sieger John Whitaker (GBR), zeigte mit seinem AES Hengst Argento einen locker gerittenen Nuller (0/72,54) mit dem er seine Favoritenrolle für den GLOCK's CSI5* Grand Prix am Sonntag unterstrich.

Dass John Whitaker den Hattrick holt, will unter anderem der Olympiasieger, Doppelwelt- und Europameister Jeroen Dubbeldam (NED) verhindern, der im GLOCK's CSI5* Opening mit dem Oldenburger Wallach Quality fehlerfrei blieb (Rang 16). Athina Onassis-de Miranda (GRE) bewies mit AD Rackham'Jo ihre reiterliche Klasse und platzierte sich in dem starken Teilnehmerfeld mit lediglich zwei Zeitstrafpunkten auf Rang 19 (2/80,39).

01 - CSI5* GLOCK's Opening Competition

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit 1.45 m

1. Contigo 37 - Maher, Ben (GBR) 0/61.62

2. Balermo - Kutscher, Marco (GER) 0/61.68

3. USA Today - Whitaker, Robert (GBR) 0/62.91

4. Hidalgo VG - Deusser, Daniel (GER) 0/64.51

5. Royalty Des Isles - Hough, Lauren (USA) 0/65.09

6. Farfelu de la Pomme - Verlooy, Jos (BEL) 0/65.56

7. Sportsmann - S - Jung, Michael (GER) 0/66.08

8. Poker Face - Puck, Gerfried (AUT/St) 0/67.90

9. Caletto Cabana - Will, David (GER) 0/68.35

10.Chaplin W - Davis, Lucy (USA) 0/69.95

11.Clintop - Deusser, Daniel (GER) 0/71.44

12.Athena - Reid, Chloe (USA) 0/71.54

13.Mcb Ulke - Bruggink, Gert Jan (NED) 0/72.14

14.Gatsby - Kenny, Darragh (IRL) 0/72.30

15.Argento - Whitaker, John (GBR) 0/72.54

16.Quality - Dubbeldam, Jeroen (NED) 0/73.03

17.Yandoo Oaks Constellation - Kermond, Jamie (AUS) 1/78.78

18.Carambole N.O.P. - Greve, Willem (NED) 2/80.34

19.AD Rackham'Jo - Onassis-de Miranda, Athina (GRE) 2/80.39

20.Sunshine - Verlooy, Jos (BEL) 2/81.51

 

CSI2*

07 - GLOCK's CSI2* Tour - 1,35 m

Conor Drain (IRL) ist in GLOCK's CSI2* Opening die Nummer eins

Beinahe hätte es im Opening der GLOCK's CSI2* Tour heute für einen österreichischen Doppelsieg gereicht. Die beiden Amazonen Stefanie Bistan (NÖ) und Marianne Schindele (K) mussten sich am Ende lediglich Irlands Conor Drain geschlagen geben. Der legte im Sattel seines elfjährigen KWPN Wallachs Zidane eine fulminante Nullrunde in dem 1,35 m Springen hin und sicherte sich in 69,47 Sekunden Platz eins. Eingedeckt in die GLOCK-Siegerdecke strahlte der Mann von der grünen Insel beim Siegerinterview und antwortete auf die Frage, ob er denn denke, dass es so weitergehe mit einem verschmitzten "Das hoffe ich doch!"

Stefanie Bistan, die für die GLOCK's CSI2* Tour den nach Kannan gezogenen Kennedy 2 gesattelt hatte, musste sich in 70,89 Sekunden nur ganz knapp geschlagen geben. Marianne Schindele und ihr sprunggewaltiger Outlaw II reihten sich mit fehlerfreien 71,02 Sekunden auf dem dritten Endrang ein.

07 - GLOCK's CSI2* Tour - 1,35 m

1. Zidane - Drain, Conor (IRL) 0/69,47

2. Kennedy 2 - Bistan, Stefanie (AUT/NÖ) 0/70,89

3. Outlaw II - Schindele, Marianne (AUT/K) 0/71,02

4. Alina 465 - Schober, Philipp (GER) 0/71,72

5. Campino 344 - Harvey, Georgina (AUS) 0/71,86

6. Sea Coast Ferly - Clemens, Pieter (BEL) 0/74,27

7. Clever Pkz - Seydoux, Florence (SUI) 0/74,70

8. Izzy By Picobello - Dodd, Jack (IRL) 0/74,89

9. Quantus 12 - Schranz, Christian (AUT/NÖ) 0/76,31

10.Chain Bridge - Rouckova, Natalie (CZE) 0/77,23

11.Kingdom Come - van der Pluijm, Bram (NED) 1/79,85

12.King Julio - Vargas, Victoria (VEN) 2/85,81

 

YOUNG HORSES

Tina de l'Yserand siegt unter Pius Schwizer (SUI) im GLOCK's Youngster Opening

Zum Abschluss vom Donnerstag (27.08.) ging es für 32 junge Pferde im Alter von sieben bis acht Jahren in das 1,35 m hohe GLOCK's Youngster Tour Opening. Die Zukunftshoffnungen der Springreitelite zeigten beeindruckende Leistungen. Besonders hervorgestochen ist dabei eine achtjährige Stute aus französischer Zucht: Tina de l'Yserand, eine Tochter des Allegreto, bewies unter ihrem Reiter, Pius Schwizer (SUI), viel Übersicht und Vermögen im Parcours und sprang in makellosen 63,94 Sekunden auf Platz eins. "Tina ist ein ganz besonderes Pferd. Sie ist zwar schon acht Jahre alt, aber für ihr Alter noch sehr unerfahren. Ich setze sie sehr sparsam ein, weil ich glaube, dass wir in Zukunft noch viel erreichen können.", so der sichtlich gerührte Profi bei der Siegerehrung.

Der ebenfalls achtjährige Hannoveraner Arkol stammt vom berühmten Hengst Argentinus ab und wurde in der GLOCK's Youngster Tour von William Whitaker (GBR) vorgestellt. In 64,90 Sekunden absolvierte das Duo den Parcours und belegte damit den zweiten Platz vor Lorenzo de Luca (ITA), der die siebenjährige BWP Stute Iluna gesattelt hatte (0/65,99).

13 - CSIYH1* GLOCK's YOUNGSTER TOUR

Int. jumping competition against the clock 1,35 m

1. Tina de l'Yserand - Schwizer, Pius (SUI) 0/63,94

2. Arkol - Whitaker, William (GBR) 0/64,90

3. Iluna - de Luca, Lorenzo (ITA) 0/65,99

4. Chilli Willi - Philippaerts, Nicola (BEL) 0/66,99

5. Victer Finn DH Z - Verlooy, Jos (BEL) 0/67,07

6. Icarus - Modolo Zanotelli, Marlon (BRA) 0/67,84

7. Cassinis Chaplin - Whitaker, John (GBR) 0/69,22

8. Irenice Horta - Deusser, Daniel (GER) 0/69,40

9. Clinton - Tops-Alexander, Edwina (AUS) 0/71,86

10.Calanta - Greve, Willem (NED) 0/72,12

11.Ida van de Bisschop - Lindelöw, Douglas (SWE) 0/72,31

12.Such is Life - Bitter, Eva (GER) 0/74,08

 

AMATEUR TOUR

16 - CSIAm-A GLOCK's AMATEUR TOUR - 1.25 m

Britischer Auftaktsieg in der GLOCK's Amateur Tour!

Die zweite Auflage vom CSI5* International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER wurde heute von 21 Amateuren aus sieben Nationen eröffnet. Fünf Paare meisterten den 1,25 m hohen von Franz Madl und Adi Appe designten Parcours ohne Fehler. Die schnellste Zeit kam am Ende von der letzten Teilnehmerin im Feld: Denn Großbritanniens Nina Barbour und der flinke neunjährige Douglas Delight räumten den Bewerb von hinten auf und setzten sich in 65,86 Sekunden an die Spitze.

Nach dem Entgegennehmen der wundervollen GLOCK's Siegertrophäe meinte die strahlende Siegerin: "Ich hätte nicht damit gerechnet, zu gewinnen. Es ist ein Privileg hier reiten zu dürfen und das Ambiente ist wirklich atemberaubend!"

Die Zeit von 66,77 Sekunden bedeutete für die Kärntnerin Caroline Wimmer auf Athen den zweiten Platz, Tessa van der Pluijm (NED) folgte mit der achtjährigen Cititia V in 68,23 Sekunden auf Rang drei.

Ebenfalls für Österreich zur Siegerehrung einreiten durften der viertplatzierte Klaus Hernler (K) auf Bovidius B (0/73,59), die fünftplatzierte Katrin Pfingstl (St) auf Cuela (0/79,98) sowie Eva Zöcklein (NÖ) im Sattel von Cash 1 (4/76,17) auf Rang zehn.

16 - CSIAm-A GLOCK's AMATEUR TOUR

Int. Springprüfung Fehler / Zeit 1.25 m

1. Douglas Delight - Barbour, Nina (GBR) 0/65,86

2. Athen - Wimmer, Caroline (AUT/K) 0/66,77

3. Cititia V - van der Pluijm, Tessa (NED) 0/68,23

4. Bovidius B - Hernler, Klaus (AUT/K) 0/73,59

5. Cuela - Pfingstl Katrin (AUT/St) 0/79,98

6. Contact - Mc Nerney, Hilary (USA) 4/69,18

7. Loreley - Brekke, Anne-Kamilla (NOR) 4/71,02

8. Classica 12 - Prasek, Kornelia (GER) 4/71,28

9. Chinook SF - Jakob, Nicole (SUI) 4/76,00

10.Cash 1 - Zöcklein, Eva (AUT/NÖ) 4/76,17 sec

11.Bugatti 30 - Kremser, Julia (GER) 4/77,36

12.Amadeus U - Haberl, Wilhelm (GER) 4/79,66

Foto: Olympiasieger und Europameister Ben Maher (GBR) feierte mit seinem Sieg im GLOCK's CSI5* Opening einen grandiosen Einstand im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER. © Michael Rzepa