Springreiten: Belgischer Sieg im Longines Ranking Springen bei der Spring MET

Constant van Paesschen mit Comapdre van de Helle (Foto: 1clicphoto)

(Oliva)  Das Belgiens Constant van Paesschen die Mediterranean Equestrian Tour in Oliva Nova liebend gern nutzt, hat sich längst herumgesprochen. Van Paesschen hat mit dem Holsteiner Casall-Nachkommen Compadre van de Helle das Longines Ranking Springen am Samstag in Oliva Nova gewonnen und strahlte zufrieden in die Runde. Genauso glücklich und geradezu stolz schaute Alberto Zorzi. Der Italiener, der seit elf Monaten für den Stall Tops in Valkenswaard arbeitet, jumpte mit Mezzaluna Tok  - einem Pferd aus dem Besitz der De Miranda-Familie, auf Platz zwei.

Forza Italia

Zorzi, der vor wenigen Tagen seinen 27. Geburtstag feiern konnte, ist restlos begeistert von der zehn Jahre alten Stute: „Sie hat eine Super-Einstellung, will immer nach vorn - ein tolles Pferd!“ Immerhin war es in Oliva Nova erst das dritte Weltranglistenspringen für

Zorzi und die sehr sportive Pferdedame. Der junge Italiener hat sich einiges vorgenommen - gleich elf Pferde sind aus dem niederländischen Valkenswaard mit auf die Reise nach Spanien gegangen. Zorzi ist begeistert von dem Areal und den Möglichkeiten, die Oliva Nova`s MET für den internationalen Springsport bietet. Auch im Großen Preis am Sonntag will Alberto Zorzi mitmischen, allerdings nicht mit Mezzaluna Tok. Zorzi: „Sie hat heute alles richtig gemacht, bekommt eine kleine Pause. Aber ich habe für den Großen Preis Fair Light van`t Heike!“

Tolle Pferde im Fokus

Fast 1000 Pferde sind während der Spring MET ständig auf dem Gelände des Equestrian Centers untergebracht und sie erzeugen reges Interesse. Den Casall-Nachkommen Compadre wird sich z.B. auch Rolf-Göran Bengtsson (Schweden) angesehen haben. Immerhin sind Bengtsson und Casall die unangefochtene Nummer 1 der Weltrangliste Reiter/ Pferd.

Ergebnisse:

1,45m Gold Tour

1. Constant van Paesschen (Belgien) Compadre van de Helle, 0/39,17

2. Alberto Zorzi (Italien) Mezzaluna Tok, 0/40,78

3. Adeline Heart (Frankreich) Pasha du Gue, 0/41,12

5. Xavier Boudant Francois (Frankreich) Ciento, 0/41,26

5. Charlotte Leoni (Frankreich)Phedre du Soutrait, 0/43,10

6. Giulia Martinengo Marquet (Italien) Quark dei Prati, 0/43,33

1,35m Gold Tour

1. Francesca Capponi (Italien) Magical JW, 0/27,72

2. David Jobertie (Frankreich) Un Diamant D’asif, 0/27,75

3. Daniel Etter (Schweiz) Ulane Delmaniere, 0/29,03

4. Francis Connors (Irland) Capitol Crius, 0/29,11

5. Harm Lande (Deutschland) OAK Grove’s Flickering Star, 0/29,16

6. Leopold van Asten (Niederlande) VDL Groep Spiritivo, 0/29,41

1,40m Silver Tour

1. Ines van den Bosch (Belgien) Watch me, 0/68,34

2. Severin Hillereau (Frankreich) Don Durona, 0/68,96

3. Leopold van Asten (Niederlande) VDL Groep Alexia Z, 0/70,47

4. Francis Connors (Irland) Corelli, 0/70,82

5. Hendrik Denutte (Belgien) Cassis van den Kranenburg, 0/71,76

6. Alex Hempleman (England) Billy Dinero, 0/72,17

1,30m Gold Tour

1. Emilie Peilt (Schweiz) Pakkato Alia, 0/30,19

2. Harold Boisset (Frankreich) Palese St. Loise, 0/31,17

3. Maler Martin (Frankreich) Villigseckers, 0/31,42

4. Leopold van Asten (Niederlande) VDL Groep Jos van D’Abdijhoeve, 0/32,13

5. Lenoble Marine (Belgien) Bailey, 0/32,36

6. Firas Jnaidy (Syrien) Vixroi St. Simeon, 0/32,45