Springreiten: Beeke Carstensen gewinnt Großen Preis in Groß Viegeln

Foto von ACP Andreas Pantel: Beeke Carstensen auf Venezia im Großen Preis

Der Höhepunkt beim Junior-Ostsee-Championat in Groß Viegeln – der Große Preis der Güstrower Kies- & Mörtel GmbH, eine Springprüfung der Kl. S**, musste wegen Starkregens um eine Stunde verschoben werden. Trotzdem zeigte die erst 15-jährige Beeke Carstensen aus Schleswig-Holstein, dass sie zu Recht zum Jugendkader gehört. Gleich mit zwei Pferden erreichte die Nachwuchsreiterin die Siegerrunde. Trotz des einstündigen Wolkenbruchs bot der Reitplatz dank des Ebbe-Flut-Systems beste Bedingungen für Reiter und Pferde. Mit der Holsteiner Stute Venezia galoppierte die Amazone den männlichen Bewerbern davon. Platz zwei ging nach Weser-Ems an Max Haunhorst auf Charis. Der dritte Platz reichte dem jungen Bundeswehrsoldaten Philipp Brodhecker aus Hessen mit seinem Menthol für den Sieg in der Gesamtwertung der U25-Große Tour. Damit erhielt er einen wertvollen Startplatz in der Mittleren und Youngster-Tour bei der Paderborn Challenge oder bei den Munich Indoors. Die Pony-Tour im Championat ging nach Schleswig-Holstein an Johanna Beckmann. Sie erhielt dafür einen Gutschein für ein Trainingswochenende mit dem Gastgeber des Jugendturniers, Holger Wulschner auf eben seiner wundervollen Anlage vor den Toren Rostocks. Auch bei der Mittleren Tour wurde eine Championess gekürt. Klara Maas-Timpert kann sich mit Cuddel auf ein Trainingswochenende mit dem Deutschen Meister Andreas Kreuzer freuen. Sie gehörte außerdem zum siegreichen Team aus Westfalen im Mannschafts-Championat gemeinsam mit, Tobias Kuhlage, Vicky Venschott, und Steffen Eikenkötter. Der Sieg in der Mittleren Tour und damit ein Trainingswochenende bei dem dänischen Erfolgsreiter Sören Petersen ging nach Schleswig-Holstein an Klas-Kristoff Kudlinski.

Auf den Spuren der Stars

Nur eine Woche zuvor galoppierten in Groß Viegeln die internationalen Stars im Springsattel durch den Parcours bei den DKB-Pferdewochen Rostock auf der Reitanlage von Holger Wulschner. Am diesem Wochenende waren es nun die Nachwuchsreiterinnen und Nachwuchsreiter U 25 aus ganz Deutschland, die beim 12. Junior-Ostsee-Championat antraten. Seit vier Jahre bietet Holger Wulschner im Rahmen des Internationalen Springturniers den Youngstern im Springsattel diese internationale Plattform. „Ich möchte dem Sport etwas zurückgeben und die Jugendlichen im Land unterstützen“, sagte der Derbysieger von 2000 und Rider of the Year 2014. In vier Touren gingen 150 Reiterinnen und Reiter mit 350 Pferden an den Start. Holger Wulschner, als Perfektionist unter seinen Reiterkollegen bekannt, hatte alles bestens vorbereitet. Bloß für den Regenguss vor der Hauptprüfung am Sonntag konnte er nichts. Die Siegerin des Großen Preises bedankte sich im Namen aller Reiter beim Veranstalter Holger Wulschner: „Es war wieder ein so tolles Turnier. Ich komme immer wieder gern hier her, danke an den Veranstalter.“