Springreiten: Autumn MET Oliva Nova 2015 - Von Pferden, Golf und Weltranglistenpunkten

v.l.n.r. Louis Borho, Sergio Alvarez Moya, Lars Nieberg, Philipp Buhofer, Michele Buhofer, Ulrich Kirchhoff

Pferdesport steht im Mittelpunkt der Autumn MET in Oliva Nova, aber genauso wie die Pferde lieben auch ihre Menschen die Abwechslung und die gibt es nicht nur am Strand. Das Equestrian Centre an der Mittelmeerküste liegt direkt an einem Golfplatz, prompt griffen Spaniens Top-Reiter Sergio Alvarez Moya, der Olympiasieger von 1996 Ullrich Kirchhoff und der deutsche Doppel-Olympiasieger Lars Nieberg sowie auch MET-Begründer Louis Borho zum Golfschläger. Resultat des sportlichen Ausflugs: ein deutsch-spanisches Freundschaftsspiel, das eindeutig zugunsten der Gastgeber endete.

Nur knappe fünf Minuten entfernt vom Reitsportzentrum liegt das 50 Hektar große von Spaniens Golflegende Severiano Ballesteros konzipierte Gelände mit dem 72Par-Kurs. MET-Initiator Louis Borho sieht das als großen Vorzug: „Man muss den Reitern, aber vor allem auch den Familien eine Abwechselung bieten - es reiten ja nicht immer alle! Ob es die Eltern der Schüler sind oder oder oder… Wir versuchen hier alle glücklich zu machen und zwar auf einem hohen Niveau. Und  schließlich: wo kann man nicht besser übers Geschäft reden, als beim Golfen!“

Und nicht nur das, beim MET-Golf wurde vor allem gefightet und gelacht. Uli Kirchhoff, der für die Ukraine reitet spielt hervorragend Golf, ist jedoch auch jederzeit für einen Spaß zu haben und Sergio Alvarez Moya wurde mächtig angefeuert von seinen spanischen Kollegen.

Der 30-jährige Sergio Alvarez Moya aus Gijón zählt zu den Top-30-Springreitern der Weltrangliste und hat bei der Autumn MET sowohl Nachwuchspferde, als auch vierbeinige Routiniers dabei, darunter eine Neuerwerbung aus Deutschland. „Ich kann hier gut arbeiten und die kommenden Monate vorbereiten“, unterstreicht Moya seine Ambitionen. Der spanische Vorzeigereiter freut sich nicht nur über gute Trainings- und Turnierbedingungen auf dem Gelände, sondern auch über die Strahlkraft, die das Equestrian Centre mit der MET entfaltet. „Das wirkt ja bis ins Ausland und ist insofern in zweierlei Hinsicht bedeutsam: „Dem spanischen Pferdesport tut es gut, weil die MET Bewegung und Motivation bewirkt, der Region insgesamt tut es gut, weil hier Umsatz generiert wird. Es kommen viele Gäste, die Region gewinnt an Bekanntheit und Bedeutung“.

Alvarez Moya ist nicht zum ersten Mal bei der Mediterranean Equestrian Tour dabei, eines hat der Weltcup-Reiter bislang jedoch noch nie geschafft - mal richtig am Strand entlang zu galoppieren. „Und das werde ich diesmal auf jeden Fall tun“, verkündet der Familienvater entschlossen. Golf war nur der Anfang….

Die Autumn MET bietet am Sonntag  mit dem dritten von drei Großen Preisen beim CSI2* in Oliva Nova erneut ein Weltranglistenspringen. Die anspruchvollste Prüfung der Woche ist mit 30.000 Euro Preisgeld dotiert.

Bild: v.l.n.r. MET-Initiator Louis Borho, Nr. 27 der Springreiterweltrangliste, Spaniens Sergio Alvarez Moya, der zweimalige Mannschafts-Olympiasieger Lars Nieberg, Unternehmer Philipp Buhofer mit Ehefrau Michele Buhofer und der Doppel-Olympiasieger 1996 Ulrich Kirchhoff (Foto: comtainment)