Springreiten: Australierin qualifiziert sich für das EY-Cup-Finale

 

(San Giovanni) Sehr viel internationaler geht es nicht: Australien, Italien und Slowenien auf den Plätzen eins bis drei und insgesamt Teilnehmer aus sieben Nationen in der EY-Cup-Qualifikation. Beste in dieser Zwei-Sterne-Konkurrenz im italienischen San Giovanni war eine junge Australierin. Georgina Harvey gewann mit Tresor, den man gelegentlich auch unter ihrer Landsfrau Julia Hargreaves sieht, die EY-Cup-Qualifikation und sorgte für eine superstolze Frau Mama am Rande des Parcours.

Das nächste Ziel der jungen Dame steht auch schon fest, es ist Hamburgs Deutsches Spring- und Dressur-Derby mit einer ganzen Reihe internationaler Prüfungen Ende Mai. Harvey löste die Aufgabe mit dem belgischen Hengst im Stechen in äußerst effizienten 41,13 Sekunden und ohne Fehler. Damit hat die smarte Blondine ihren Startplatz beim Finale des European Youngster Cups Jumping sicher in der „Tasche“. Gut fünf Sekunden langsamer und mit einem Springfehler kamen Annabella Pezzoli und Uno II ins Ziel. Nur diese beiden jungen Damen hatten das Stechen beim EY-Cup im Horses Riviera Resort nahe Rimini erreicht. Nina Pangersic aus Slowenien wurde Dritte mit Glorija I (4/58,89).

Die Riviera Sun Tour war die achte Station der laufenden EY-Cup Saison. Am kommenden Wochenende ist die Deutsche Meisterschaft in Balve ein Anlaufpunkt für die Generation U25.

Foto von projectfoto.it: Georgina Harvey gewann mit Tresor die EY-Cup-Qualifikation