Springreiten: Aufsteiger des Jahres startet beim CHI Donaueschingen 2014

 

Nach über zwei Jahren im Stall von Ludger Beerbaum hat der Südafrikaner Oliver Lazarus nun den Sprung in den großen Sport geschafft und will beim CHI Donaueschingen (18.-21.09.2014) seinen Weg nach ganz oben weiter verfolgen.

Im Jahr 2012 noch gar nicht in der Weltrangliste zu finden, klettert er seit kurzer Zeit die Karriereleiter unaufhaltbar hinauf. Mit zahlreichen guten Platzierungen in wichtigen Weltranglistenspringen verbesserte sich der 26-Jährige 2013 um gut 400 Plätze auf der Weltrangliste. Anfang 2014 ist er die Nummer 261 in der Welt und momentan auf Platz 80.

Der gebürtige Südafrikaner Oliver Lazarus kam 2005 erstmals nach Deutschland und gewann als Ehrenpreis eines Springens eine Trainingsstunde mit Marcus Ehning und Ludger Beerbaum. Letzterer erkannte das Talent des damaligen Junioren sofort und so zog er 2006 für ursprünglich zwei Monate zum Training und letztendlich als Bereiter für 2,5 Jahre zu Ludger Beerbaum nach Riesenbeck. In dieser Zeit, nämlich 2008, war Lazarus bereits einmal zu Gast in Donaueschingen und erreichte den zweiten Platz im legendären Großen Preis hinter dem dreifachen Mannschafts-Europameister Marcus Ehning. Nach kurzen Zwischenstopps bei dem Iren Denis Lynch und dem Bundestrainer Otto Becker machte er sich Mitte 2010 auf der Reitanlage von Claudia Kirchhoff in Rosendahl selbstständig. 2012 kehrte er zu Ludger Beerbaum zurück und ist nun seit September 2013 in Lohmar im Stall von Jochen Scherer tätig.

In der aktuellen Weltrangliste befindet er sich zwei Plätze hinter der deutschen Vorzeigereiterin Meredith Michaels Beerbaum, die ihren Startplatz für das CHI Donaueschingen (18.-21.09.2014) leider kurzfristig zurückgezogen hat. Die gebürtige Kalifornierin hat eine Einladung zum LOS ANGELES MASTERS, dem prestigeträchtigsten Hallenreitturnier, vom 25.-28.09.2014, bekommen. Da Meredith zurzeit lediglich ein Top-Pferd für die Spitzenprüfungen zur Verfügung steht und auf Grund der Nähe zu ihrer kalifornischen Familie zieht sie den Start in Los Angeles vor.

Mit Bedauern wurde dies vom Veranstalter zur Kenntnis genommen. „Wir akzeptieren ihre wohl eher familienorientierte Entscheidung auch wegen der bisher so guten Zusammenarbeit“, bestätigt Dr. Kaspar Funke von der Escon-Marketing GmbH.

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Oliver Lazarus (links) neben David Will (Mitte) und Felix Hassmann (rechts) als Drittplatzierten im Championat von Nörten-Hardenberg 2014