Springreiten: Albert Zoer Sieger im Großen Preis von Mannheim 2015

(pbb) „Mein Pferd hat sich die ganze Woche unglaublich gut angefühlt, er ist ein richtiger Kämpfer“, lobte der glückliche Albert Zoer (Foto) nach seinem großen Erfolg seinen Partner Gigolo, einen erst neun Jahre alten Schimmelwallach. Der Niederländer hatte beim 52. Maimarkt-Turnier am Dienstagnachmittag den Großen Preis von MVV Energie – die Badenia gewonnen und sich im MVV-Reitstadion von Mannheim von den Zuschauern auf den vollbesetzten Tribünen feiern lassen. Hier, wo er 2007 die EM-Goldmedaille mit dem Team geholt hatte, war er im Stechen der 14 „Nuller“ aus dem Umlauf in erneut fehlerfreien 43.39 Sekunden der Schnellste und verwies den Sieger im Championat von Mannheim am Sonntag, Mario Stevens (Lastrup) im Sattel des elfjährigen Wallachs Baloubet, auf den zweiten Platz 0/43.64). Dritter wurden Zoers Landsmann Leopold van Asten und VDL Groep Zidane, ein elfjähriger in den Niederlanden gezüchteter Wallach (0/46.17).

Peter Hofmann dankte Dr. Georg Müller, dem Vorstandsvorsitzenden der MVV Energie, und Mannheims Sportbürgermeister Lothar Quast für die Unterstützung in all den Jahren. „Es ist gut und beruhigend, wenn man solche Partner an seiner Seite hat.“ Dr. Müller nannte das 52. Maimarkt-Turnier „eine hochspannende Woche und ein gelungener Aufgalopp für das 100. CSIO in 72 Tagen“ und dankte dem Reiter-Verein mit Peter Hofmann an der Spitze für das große und unglaublich individuelle Engagement. Das Turnier ist ein Leuchtturm für Mannheim und die Region und strahlt weit aus!“ Bürgermeister Quast nannte Mannheim „eine Kapitale des Reitsports, auf deren Ausstrahlung und große Internationalität wir stolz sind“. Erfolgreichste Springreiterin des 52. Mannheimer Maimarkt-Turniers war Karina Johannpeter (Brasilien), erfolgreichster Springreiter Mario Stevens.