Springen in Aachen 2015: Sparkassen-Youngsters-Cup für eine ‚Dame aus Portugal’

Die achtjährige Schimmelstute Cacharel war heute die Beste bei den jungen Springpferden im Sparkassen-Youngsters-Cup am Rande der FEI Europameisterschaften Aachen 2015. Cacharel ist in Portugal geboren und aufgewachsen und wird seit zwei Jahren von dem Schweizer Springreiter Romain Duguet geritten. „Sie ist sehr ehrgeizig und kann sehr schnell sein“, schwärmt der 34-Jährige. Die beiden haben inzwischen schon einige Youngsters-Springprüfungen gewonnen, Duguet setzt große Hoffnungen für die Zukunft in seine heutige Siegerstute. Schon in der ersten Prüfung für die Youngster-Pferde im Aachener EM-Stadion hatte Cacharel mit Platz drei überzeugt.

Nur 15 Hundertstelsekunden langsamer als die Siegerin war der siebenjährige Timpex Emlek. Gábor Szabó aus Ungarn pilotierte den Hengst in 62,44 Sekunden durch den Parcours. Cacharel brauchte nur 62,29 Sekunden. Dritte wurde heute die Stute VDL Groep C Tara Z unter dem Niederländer Leopold van Asten.

Am Samstag gehen die besten sieben- bis neunjährigen Springpferde im Sparkassen-Youngsters-Cup Finale an den Start.

Foto von Aachen 2015/ Michael Strauch: Dem Sieger gratulieren v.l. Hans Kauhsen, Aufsichtsratsmitglied des Aachen-Laurensberger Rennvereins und Norbert Laufs, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Aachen