Sportliche Fairness Linz beim Großen Preis: Schwarz jun. und Fischer teilen sich den Sieg

Dreißig Starter wagten sich an die Springprüfung der Klasse S* in Linz-Ebelsberg. Als Josef Schwarz jun. als dritter Starter und Willi Fischer (OÖ) als siebter Starter den Grundparcours fehlerfrei absolvierte, konnte man vermuten, dass das Stechen eine hohe Starterzahl erreichen würde. Doch weit gefehlt. Der anspruchsvolle Parcours forderte seinen Tribut. Allein Iris Murray (OÖ) blieb im restlichen Starterfeld ohne Fehler an den Hindernissen, konnte sich jedoch mit 0,5 Fehlern aus Zeitüberschreitung nicht für’s Stechen qualifizieren. Die Entscheidung sollte somit zwischen Willi Fischer und Josef Schwarz jun. fallen. Die beiden Reiter entschieden sich jedoch gemeinsam mit Veranstalter Helmut Morbitzer im Sinne der Pferde auf ein Stechen zu verzichten.

„Das ist das erste Mal, dass Willi mit Roxette in so einer Prüfung gestartet ist, da hat Pepi angeboten, dass wir auf das Stechen verzichten“ so der sichtlich stolze Vater Roland Fischer (OÖ). Somit geht der Doppelsieg an Oberösterreich: Willi Fischer und Josef Schwarz jun.  - auf Rang drei die beste Amazone: Iris Murray (OÖ).

Ergebnisse Herbst-Tour Linz 2012:

1 Obora’s Olivia - Schwarz jun. Josef - teilnahmeverz. im Stechen

2 Roxette 7 - Fischer Willi - teilnahmeverz. im Stechen

3 Miss Go Lightly - Murray Iris - 0,5 - 72,52

4 Cosmodomina - Berger Oliver – 4 - 61,68

5 L’Emporio - Fischer Elena – 4 - 64,50

6 Chem-Weld’s Baltimore - Sonnleitner Christoph – 4 - 66,25

7 PS Obora’s Olivia - Schwarz jun. Josef – 4 - 66,84

8 BG Most Wanted - Widauer Theresa – 4 - 67,55

9 London Girl - Kogelnig jun. Fritz – 4 - 67,69

10 Royal des Bissons - Kneifel Astrid – 4 - 69,29

© Linzerpferdefestival: Willi Fischer (unten) und Josef Schwarz jun.(oben) - die Sieger von Linz