Spitzenduell in der DKB-Riders Tour: André Thieme trifft in Wiesbaden auf Philipp Weishaupt

André Thieme kommt als Rankingspitze der DKB-Riders Tour nach Wiesbaden - vielleicht sogar mit Voigtsdorf Quonschbob - auf jeden Fall mit Conthendrix. (Foto: Lafrentz)

Nummer eins und Nummer zwei der DKB-Riders Tour treffen in Wiesbaden  vom 13. - 16. Mai aufeinander: Mit Andre Thieme (Plau am See) und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) sind die beiden derzeit besten Reiter der ersten zwei Etappen der DKB-Riders Tour im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich am Start. Thieme führt nach einem vierten Rang (Hagen a.T.W.) und Platz drei ( Hamburg) mit 28 Punkten die Tabelle an, Weishaupt folgt als Sieger der Auftaktetappe mit 20 Punkten. Und da der punktgleich auf Platz zwei rangierende Ire Billy Twomey am Pfingstwochenende im britischen Windsor als aktueller Derbysieger gefeiert wird, haben sowohl Thieme als auch Weishaupt alle Möglichkeiten in Wiesbaden ihre Ranking-Position weiter auszubauen.

Top-Teilnehmerfeld im Schlosspark

Leicht wird das gleichwohl nicht, denn die dritte Etappe der DKB-Riders Tour ist ein CSI4* und birgt ein hervorragendes Teilnehmerfeld. Dazu zählt zum Beispiel Luciana Diniz (Portugal), die selbst die Gesamtwertung der DKB-Riders Tour 2012 gewann, unter anderem auch dank eines Top-Ergebnis` in Wiesbaden. Denis Lynch (Irland) war Rider of the Year 2010, Holger Wulschner (Passin) gewann die Gesamtwertung 2014 und Janne Friederike Meyer (Hamburg) ist die aktuelle Titelverteidigerin in der internationalen Serie. Alle diese Reiterinnen und Reiter sind auch beim Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier dabei.

Janne „sattelt um“

Janne Friederike Meyer - in Hamburg erneut Vierte - hat ihren Plan geändert und kommt als Siebte des aktuellen Rankings zum Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier. Der Ire Cameron Hanley, der in Hagen a.T.W.  die ersten zehn Punkte holte und Wiesbadens Turnier bereits als strahlender Sieger im Großen Preis der Landeshauptstadt Hessen verließ, wird ebenfalls 2016 auf Punktejagd gehen….

Zwei spektakuläre Prüfungen

Die Qualifikation zur Wertungsprüfung findet am Sonntag (15. Mai) um 14.45 Uhr im Preis des hessischen Ministerpräsidenten, einem internationalen Springen mit Stechen statt. Die besten 50 Paare, inklusive der vorqualifizierten Reiterinnen und Reiter, treten dann in der DKB-Riders Tour am Montag - Großer Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden und Qatar Equestrian Federation - ab 15.30 Uhr an.