Sparkassen-Oderlandcup Dressur und Springen 2016: Das Ranking nach Waldesruh

Gabriela Lyck-Piehl

Lily Bendig

Melanie Paulke

Leonie Rügner

Deborah Wagner

Carolin Schleusner

Feintuning ist angesagt – Nur noch eine Chance in Münchehofe vor dem Finale

Schön geordnet geht es zu im Reitsportzentrum Waldesruh. An zwei Tagen wird ausschließlich gesprungen und am dritten Tag geht es in die Vierecke. So kommt keine Langeweile auf, denn erneut kamen alle Freunde der beiden Disziplinen separiert auf ihre Kosten. Wer so gar nichts mit dem Geschehen auf den Plätzen anfangen konnte, hatte trotzdem die Chance auf Genuss. Für Leber, Magen und Hüften gab es reichlich Material.

Wegen der an einigen Orten ausgebrochenen Druse hatten viele Starter auf eine Teilnahme – nicht nur in Waldesruh - verzichtet. Wer sich aber persönlich kennt und vertraut, machte sich auf den Weg. Das verkleinerte zwar das eine oder andere Starterfeld, im Oderlandcup aber waren die Listen gut bestückt. Das tat in manchen Fällen auch Not, denn immerhin geht es noch immer um wichtige Punkte für das Ranking vor dem Finale.

Sparkassen – Oderlandcup Dressur

Die Kleine Tour hat sich in der Konstellation nur geringfügig verändert. Die Spitze ist bestrebt, den Vorsprung zu halten und untermauert mit leichten Gewinnen ihre Positionen. In der zweiten Hälfte der Tabelle wurde etwas mehr Bewegung sichtbar. Nachdem aber die „Upper Five“ ihre Ränge in Stein gemeißelt haben, sind bedeutende Geländegewinne in weite Ferne gerückt; wenn nicht gar unmöglich.

Man muss sich ja nicht wundern, wenn Sylke Koch als Führende der Mittleren Tour inklusive Maximalpunktzahl am Platzrand sitzt und nicht im Sattel. Zusammen mit Gesprächspartnerin Tanja Schölzel schaute man sich die Konkurrenz an, wurde aber in Sachen Punktesammlung nicht aktiv. Wie schön muss es doch sein, mit 60 von 60 Punkten ganz oben zu thronen! Dahinter aber war Trubel angesagt. Die Rivalinnen machten Boden gut und saugten sich an Platz eins heran. Allen voran Gabi Lyck-Piehl, gefolgt von Zahai Kiesow und vor allem Lily Bendig (20 Punkte in Waldesruh) sowie Alexandra Riedel und Kristin Buchelt sind dabei, den Abstand zu verkürzen. Das kann ja noch heiter werden!

Gabriela Lyck-Piehl nutzte in der Großen Tour die Gunst der Stunde und schnappte sich auf Lanzelot die 20 Zähler und erreichte somit Rang eins vor Mareen Herter, die in Waldesruh nicht am Start war. Es ging für sie im Doppelpack jeweils einen Platz nach unten. Das gilt ebenso für Leonie Rügner, die aber auf die Spitze mit der zweitbesten Platzierung der Tour in Waldesruh fünf Punkte Richtung Führung aufholte.

Sparkassen – Oderlandcup Springen

Den Wechsel an der Spitze der Kleinen Tour konnte William Thieme nicht verhindern. Helmine Kraus und ihr Dschaffar Khan stürmten mit bärenstarken Leistungen in den letzten Wettbewerben auf Rang eins. Aber so richtig muss sich der Willi nicht ärgern, denn er hat nur sieben Punkte weniger. Helmine kann den Atem von Candela Lou und WT deutlich vernehmen und ist nun unter Zugzwang. Für Helmine ist es allerdings doppelt schwer, denn auch Carolin Buchelt ist mit Contador auf Rang zwei gesprungen. Das bedeutet: Doppelte Nasenzahl und doppelte Nüsternzahl im Rücken macht doppelte Spannung für die Zuschauer. Das Quartett dahinter darf sich ebenfalls zum Favoritenkreis zählen. Lukas Wisniewski, Jennifer Ulrich, Luisa Michel und Friderike Haase bilden die Verfolgergruppe.

Der Strausberger Uwe Nordt konnte es bestimmt nicht ertragen, dass Sylke Koch mit der Maximalpunktzahl in der Mittleren Tour der Dressur die medialen Lorbeeren alleine erntet. Kurzerhand machte er es auf Zahrino eine Nummer besser und holte ebenfalls die Maximalpunktzahl heraus. Nun sollte dabei nicht vergessen werden, dass dafür im Springen vier 20er notwendig sind, was die Sache natürlich etwas spektakulärer macht. Der Uwe ist zurzeit in der Mittleren Tour das Maß aller Dinge. Da kann man nichts machen. Iris Schubert, Carsten Börner und Stefanie Otto stehen unverändert dahinter. Stefanie verbesserte sich im Punktestand um stolze neun Zähler. Wir werden sehen, wofür das am Ende gut ist. Einen gewaltigen Satz von neun auf fünf machten Nicole Bierbaum und Leni. Das Paar gehört ab sofort zum erweiterten Favoritenkreis in der MT. Und da dachten alle, die Interessen von Nicole liegen eher im Mannschaftsspringen…

Ralf Eisert und Andreas Groth lassen es sich in der Großen Tour recht gut gehen. Sie belegen die Plätze eins plus zwei und mussten nicht einmal in Waldesruh starten, um dort oben zu bleiben. Aber mit der Faulenzerei dürfte nun Schluss sein, denn dahinter tat sich etwas. Philipp Lyck und Landmaid sind jetzt in den 60er angekommen. Und nur ein kleines Pünktchen weniger haben Wolfgang Piehl und Dashing HBC. Julia Richter, Lisa Pelikowsky, Lea Tamme mussten Federn lassen. Sie fehlten  in Waldesruh. Lycki und Cosivinia erreichten die vollen 20 und gehören jetzt neu zum Favoritenkreis. Ohne Taschenrechner ist erkennbar, dass der jeweils Folgende in der Tabelle dem vor ihm oder  vor ihr Stehenden noch gefährlich werden kann. Ein Start in Münchehofe ist somit dringend angeraten.

Kommen wir am Ende des Berichts nun zum Burner der Saison: dem Mannschaftsspringen im Sparkassen –Oderlandcup. Das Ding geht vor allem für die Oderland Ladies ab wie Schmidts Katze. Uwe Nordt ist ja bereits der Abräumer der Mittleren Tour im Springen. Die Oderland Ladies vom gleichnamigen PSV setzen dem noch eins drauf. Sie holten aus sechs Starts fünffach die 20 und nur einmal die 17. Das ist der Hammer. Die Jungen Wilden als Kampfreserve des PSV Oderland mussten in Waldesruh ihren zweiten Platz leider abgeben. Dorthin kämpften sich die Reiter vom LRV Münchehofe. Die drehen im Heimspiel Anfang September bestimmt nochmal richtig auf. Nur knapp dahinter sind Die dreisten Drei vom Galgenberghof vor den Jungen Wilden. Da man aber trotz allerbester Punktzahl und Bilanz nicht besser als Erster sein kann, reicht im Finale ein Abwurf, um die Sache zu kippen. Das wird eine große Herausforderung für den Turniersprecher, wenn man diese spannende Situation verständlich darstellen will. Vorerst muss man vor den Oderland Ladies den Hut ziehen!

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©

Ranking Sparkassen –Oderlandcup Dressur und Springen 2016 nach Waldesruh:

Kleine Tour Dessur
Pl. Reiter Pferd AB SD MB MH WR Ges.
1. Maxime Fliegner Nice Fire 20 . 17 20 20 60
2. Elisa Möller Saphira 15 15 20 . 17 52
3. Deborah Wagner Dottore . 20 12 17 12 49
4. Lea Duhnsen Gringo Star 17 12 . 15 . 44
5. Paula M Cetto August der Starke 9 17 13 . 13 43
6. Anna-Maria Kehrer Harrow´s Ismoli . . 15 13 11 39
7. Elisabeth Nagel Count Karon 13 13 10 12 . 38
8. Alexandra Pudelko Cesar 13 . 11 . . 24
9. Isabelle Engel Contina 11 11 . . . 22
10. Alexandra Pudelko Bravo 0 . 0 . 15 15
11. Christine Ziche Samtoria 12 . 0 . . 12
12. Friderike Haase Zaphir 10 . . . . 10
Lara-Sophie Winter Tullycleave Rua . . . . . .
Mittlere Tour Dressur
Pl. Reiter Pferd AB SD MB MH WR Ges.
1. Sylke Koch Mister Girovanni 20 20 20 . . 60
2. Gabriela Lyck-Phiehl Lawinia 17 17 13 . 17 51
3. Zahai Kiesow Synphonie 11 . 17 20 12 49
4. Lily Bendig Song of Joy 13 . . 13 20 46
5. Alexandra Riedel Alea 12 . 0 17 15 44
6. Kristin Buchelt Sanda Hit 15 . 0 15 13 43
7. Josephine Rückheim Samba Girl 10 13 12 12 . 37
8. Michele Bullemer Rüpel 11 . 15 . . 26
8. Stefanie Klaar Duchesse Trinity . 15 . 11 . 26
10. Zahai Kiesow Red Labeled Jonnie Walker 15 . . . . 15
Große Tour Dressur
Pl. Reiter Pferd AB SD MB MH WR Ges.
1. Gabriela Lyck-Phiel Lanzelot 15 . 20 . 20 55
2. Mareen Herter Shiras Samsara 13 . 17 20 . 50
3. Mareen Herter Shambala 17 . 15 13 . 45
4. Leonie Rügner Shane 12 . 13 12 17 42
5. Elisabeth Reck Cinzano 20 . . 15 . 35
6. Kerstin Hillberg Sensai . . . 17 . 17
Kleine Tour Springen
Pl. Reiter Pferd AR AB WU AZ SD GG WR Ges.
1. Helmine Kraus Dschaffar Khan 20 17 . 9 11 17 20 74
2. William Thieme Candela Lou . 20 17 15 15 . 12 67
2. Carolin Buchelt Contador . 13 . 20 17 . 17 67
4. Lukas Wisniewski Cäsar H 15 15 10 14 13 20 . 64
5. Jennifer Ulrich Corado 8 12 20 12 10 12 15 59
6. Luisa Michel Lorenzo 17 . 15 8 12 13 . 57
7. Friderike Haase Zaphir ben Zahib . 6 8 17 . 10 13 48
8. Kenisha-Helen Pohl Abygail B 13 . 4 10 4 7 11 41
9. Lena Belling Lafee 13 11 3 1 . 10 . 38
9. Nele Jüttner Canada 10 . 7 4 6 15 . 38
11. Viktor Wisniewski Akira 9 3 . 13 . 11 . 36
12. Elisabeth Nagel Count Karon 7 8 9 11 5 13 . 35
13. Julien Golle Shutterfly´s Boy 8 9 12 1 3 . . 32
14. Pauline Porst Achilles 11 . 11 1 8 . . 31
15. Alexandra Gässler Lord Ramiro G 8 6 . 6 7 8 . 29
16. Robert Glatzer Corlando 9 10 6 0 . . . 25
16. Lara Sophie Winter Heraldo . . 13 2 10 . . 25
18. Helmine Kraus Marionella 11 11 . 1 . . . 23
19. Carolin Buchelt Tullycleave Rua . . . . 20 . . 20
19. Lillien Bierbaum Romeo Serano . 5 5 1 9 0 . 20
21. Marianne Laurent Cillit-Bäng 6 7 . . . . . 13
21. Lucy Geutebrück Ocon Oyo Opal . . 6 7 . . . 13
23. Aliyah-Joy Dobrick Zahrino 12 . . . . . . 12
24. Fanni Lipka Davina . 4 . 6 . . . 10
25. Elise Walter Calle 0 2 . 5 . . . 7
26. Kjella Hagedorn Morning Light 0 . 5 . . . . 5
26. Marianne Laurent Sammy de Luxe 5 . . . . . . 5
28. Lyn Tamme Gipsy Choice . . . 3 . . . 3
29. Elisa Möller Saphira 0 0 2 . . . . 2
30. Lara Sophie Winter Tullycleave Rua . . 0 . . . . 0
Isabelle Anni Engel Contina . . . . . . . .
Mittlere Tour Springen
Pl. Reiter Pferd AR AB WU AZ SD GG WR Ges.
1. Uwe Nordt Zahrino . 20 20 . 20 17 20 80
2. Iris Schubert Monaco 20 9 5 17 17 8 . 63
3. Carsten Börner Luxor . . 17 13 11 20 . 61
4. Stefanie Otto Banabee Lou 17 . 8 5 13 13 17 60
5. Nicole Bierbaum Leni . . 15 20 . . 15 50
6. Bernd Senftleben Rubina 13 . 13 9 10 . . 45
7. Uwe Nordt Lovely´s La Toya 10 17 4 . . 12 . 43
7. Laura Laurent Cera 5 . . 10 . 15 13 43
9. Ralf Eisert  Cloe-Carisma . 15 6 11 9 . . 41
10. Ralf Eisert  Levita 6 . . 15 12 7 . 40
11. Jennifer Lepke Lillifee 15 . 7 12 . . . 34
12. Lea Tamme Bellis . 13 0 8 . 11 . 32
12. Janine Richter Centero S . . 12 3 8 9 . 32
14. Dustin Waldow Sammy de Luxe 11 . 9 . 7 . . 27
15. Philipp Lyck Cräck 8 12 3 . . . . 23
15. Marianne Laurent Ulysee 3 10 . . . 10 . 23
15. Lisa Hoffmann El Sharuk 7 11 1 4 . . . 23
18. Anja König Aurinko 12 . 10 0 . . . 22
19. Emilia Tocessa Schott London Times 9 . 11 . . . . 20
20. Alfred Schmiedeberg Sacral 2 . . . 15 . . 17
21. Lisa Pelikowski Levallier . . 2 6 . . . 8
21. Nic Lengemann Carlos . . 1 7 . . . 8
23. Janine Richter Angelo S 4 . . . . . . 4
24. Konrad Weidner Arlesko 1 . . . . . . 1
Andreas Groth Colonel . . . . . . . .
Jana Tamme Cassim . . . . . . . .
Große Tour Springen
Pl. Reiter Pferd AR AB WU AZ SD GG WR Ges.
1. Ralf Eisert Santa Cruz 12 20 20 20 13 15 . 75
2. Andreas Groth Lisabell 13 9 . 12 20 20 . 65
3. Philipp Lyck Landmaid 20 11 12 8 . . 17 60
4. Wolfgang Piehl Dashing HBC . 15 . . 12 17 15 59
5. Julia Richter Lucca 15 . 11 13 17 . . 56
6. Lisa Pelikowsky Little Lauser 7 10 . 15 15 13 . 53
7. Philipp Lyck Cosivinia P 9 7 10 9 11 . 20 50
8. Lea Tamme Cadeau du ciel . 8 15 11 . 12 . 46
9. Stefanie Klaar Charming Caprice 10 . 13 . 10 . 13 46
10. Julia Richter Air Force One 17 6 9 10 9 . . 45
11. Randy Hollstein Lantania . 17 . 17 . . . 34
12. Uwe Nordt Windy´s Joy 8 12 0 . . 11 . 31
13. Max Maiwald Pan Keslano SJ 11 13 . 0 0 . . 24
14. Nic Lengemann Chagall . . 17 . . . . 17
15. Carsten Börner Sir Linar . . . . . . 0 0
15. Uwe Nordt Atlantica Blue 0 . . . . . . 0
15. Stefanie Klaar Donation of sky 0 . . . . . . 0
Mannschaft Springen
Pl. Team AR AB WU AZ SD GG WR Ges.
1. Oderland Ladys 20 20 20 20 17 20 20 80
2. Münchehofe I 15 . 17 0 . 17 15 64
3. Galgenberghof - Die dreisten Drei 17 . . 13 . 15 17 62
4. Die jungen Wilden 12 15 13 0 20 13 . 61
5. Altranft I 13 . 15 15 15 . . 58
6. Zesche Gang 11 17 12 17 . . . 57
7. Waldesruh I 9 11 11 . 13 12 13 49
8. Die Altglietzener Haudegen 10 12 . . . . . 22
9. Die Mädels von der Ziegenfarm . 13 . . . . . 13