Sparkassen-Oderlandcup Dressur und Springen 2015: Das Ranking nach Schulzendorf

Am vergangenen Wochenende machte der Sparkassen-Oderlandcup Dressur und Springen beim SV Schulzendorf Station. An beiden Tagen fanden Wertungsprüfungen zur Serie statt.

Für die Springreiter gibt es nur noch zwei Chancen auf vordere Startplätze im Finale: Gorgast und Waldesruh. Dann ist Schluss mit lustig. Münchehofe wirft seine Schatten mit dem Show Down voraus.

Da die besten vier Prüfungen gewertet werden, gibt es mittlerweile jede Menge Streichergebnisse. Das lässt den Nachzüglern die Chance, sich noch ein wenig nach oben zu arbeiten, denn einige Reiter mit Punktepolster gehen aus strategischen Gründen in den vorübergehenden Ruhemodus. Das bringt Kraft für die Schlussabrechnung.

In der Kleinen Tour hat sich auf den ersten beiden Plätzen nichts getan. Friderike Haase vom RV TZ Neuenhagen steht mit Ultor ganz oben; gefolgt von Nele Jüttner, die auf Canada für den PSV Oderland startet. Neu von der Fünf auf die Drei ist Luisa Michel mit Lorenzo gesprungen. Diese drei Paare sind im 60er Punktebereich. Das Trio spürt aber den Atem von Mariannerl Laurent und Rolexa sowie Kenisha-Helen Pohl und Skelt im Nacken. Optimistisch geschätzt ist in der Kleinen Tour noch bis Rang achtzehn alles drin.

In der Mittleren Tour gab es ganz vorne einen Tausch. Andreas Groth und Lisabell sind jetzt Führende; Iris Schubert und Monaco auf Platz zwei. Der Abstand zwischen den beiden beträgt sechzehn Zähler. Das ist so kurz vor Schluss schon kein Pappenstiel mehr. Joana Herrmann und Landarc sind die neuen Drittplatzierten vor Undine Günther/Farhana. So in etwa bis Platz zwölf kann man sich noch berechtigte Hoffnungen auf eine gute Ausgangsposition für Münchehofe machen.

Ralf Eisert und Santa Cruz sind in der Großen Tour die Inhaber der Spitzenposition. Ralf erzählte in Schulzendorf gegenüber pferdefreunde.co, wie schwer er es mit Santa Cruz anfangs hatte. Der 12jährige DSP-Wallach machte es seinem Reiter nicht besonders leicht. Aber wie man sehen kann, hat sich die Sache sehr zum Positiven entwickelt. Der Lohn sind 59 Punkte. Ob sich das Grit Schirrmann allerdings gefallen lassen wird, die ihre Führung abgeben musste, kann getrost verneint werden. Sie ist jetzt Dritte, denn vor ihr hat Randy Hollstein mit Lantania seinen Silberrang verteidigt. Stefanie Klaar ist ja etwas später in die Tour gestartet, hat sich aber trotzdem bis zum vierten Rang hochgearbeitet. Einen richtigen Schluck aus der Pulle nahmen Lisa und Lausi von der Zesche-Gang. Vorher noch auf dreizehn und ein wenig abgeschlagen ist jetzt der fünfte Platz für sie reserviert. Das kommt davon, wenn man die volle Punktzahl abgreift. Fein, wenn man für Spannung sorgt.

Die hohe Leistungsdichte in der GT lässt noch keinen Schluss auf Favoriten zu. Erik Schubert gibt seinen Job als Parcourschef in Gorgast erstmal auf und wird bestimmt in die Punktejagd eingreifen. Einzig Lycki Lyck muss mit seiner gebrochenen Schulter an der Bande sitzen und ruhig bleiben. Beim Heimspiel in Waldesruh wird er wohl noch nicht einsatzfähig sein, wie er auf Anfrage eher zögernd bestätigte. Obwohl der Ehrgeiz die Knochen schneller heilen lässt und Wunder im Springreiten ja nicht soooo selten sind. Schaun wer mal…

In Schulzendorf hatten die Dressurreiter im Oderlandcup ebenfalls ihren Auftritt. In diesem jahr noch im alten Viereck, ging es um Punkte in der Kleinen und Mittleren Tour. Am kommenden Wochenende geht es in allen Touren beim Dressurtag in Münchehofe weiter. Danach folgen noch Waldesruh und Müncheberg, bevor der Cup im September zum Finale nach Münchehofe zurückkehrt. Hier ist ebenfalls nicht mehr so viel Gelegenheit, um den Grundstein für einen guten Startplatz im Finale zu legen. Die Dressurreiter oder besser Dressurreiterinnen sind nun auf die Zielgerade eingebogen. Der Oderlandcup ist in voller Fahrt. So soll es sein.

Nach nun vier Stationen sind auch die ersten Streichergebnisse zu erkennen. Die besten drei Einzelwertungen werden beim Gesamtergebnis berücksichtigt. Und so kam es, dass die führende Alexandra Riedel vom LRV Münchehofe mit Alea auf neun Punkte großzügig verzichten kann. Der Rest reicht noch immer für Platz eins. Dahinter hat sich eine neue Zweitplatzierte vorgearbeitet. Maxime Fliegner vom RV Mönchsheim und Nice Fire schossen einen Platz nach oben. Isabell Engel aus Münchehofe und Contina ritten von fünf auf drei und sind nun vor dem ersten Paar vom RSZ Waldesruh: Alexandra Pudelko und Cesar. Die obere Hälfte des Feldes dürfte gemäß Punktestand mit ein wenig Glück und Können beim Finale noch Chancen haben. Aber die Karten werden ja noch dreimal neu gemischt.

In der MT hat sich auch etwas getan. Anne-Sophie Gaerz vom RFV Altranft musste zusammen mit Black Pearl die Segel auf der Pole Position streichen. Neu auf eins sind Gabi Lyck-Piehl und Lawinia. Die Paare trennen allerdings nur homöopathische drei Punkte. Für den größten, hörbaren Applaus sorgten in Münchehofe Sylke Koch vom RFV Gamengrund und Mister Girovanni. Sie siegten im Wettbewerb und schnappten sich somit die volle Punktzahl. Der Abstand nach ganz oben ist für die beiden ebenfalls recht gering: Sechs schmale Pünktchen. Außerdem im Rennen: Michele Bullemer, Claudia Möwius, Tina Schillat, Paula Franz, Kristin Buchelt, Stefanie Klaar sowie Lily Bendig werden ganz bestimmt noch in das Geschehen eingreifen, wenn nicht andere Termine dazwischen kommen.

Das war der Überblick über den Sparkassen – Oderlandcup in Dressur und Springen. Die Luft ist heiß auf den Plätzen, der Ehrgeiz groß und das Finale nicht mehr weit. In zwei Monaten wissen wir mehr.

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©

Das Ranking in Dressur und Springen im Sparkassen – Oderlandcup 2015 nach Schulzendorf:

Kleine Tour
Platz Reiter Pferd Altr. Altb. Wus. Nhg. Alt Z. Schu. Ges.
1. Friderike Haase Ultor . 20 15 17 10 15 67
2. Nele Jüttner Canada 12 17 17 . 13 17 64
3. Luisa Michel Lorenzo 15 . 11 . 15 20 61
4. Marianne Laurent Rolexa 17 . 20 9 13 . 59
5. Kenisha-Helen Pohl Skelt 20 15 9 11 11 . 57
6. Kassandra Wolff Cyrano VA 17 . . . 17 13 47
7. Vivien Jütterschenke Landmaid . 13 . . 20 12 45
8. Emilia Tocessa Schott London Times 11 9 8 8 11 6 39
9. Elisa Möller Romando 5 . . 15 9 7 36
9. Annekathrin Wedding Kalido . . . 10 17 9 36
11. Lukas Wisniewski Akira . 11 12 . 12 . 35
12. Hannah Stargadt Dayenne . . . 13 7 10 30
13. Lukas Wisniewski Cäsar H 10 12 . . 6 . 28
14. Kenisha-Helen Pohl Mila . . . 20 7 . 27
15. Elisabeth Nagel Swarovski Jr 7 . . . 8 11 26
16. Kjella Hagedorn Morning Light 13 . . 12 . . 25
17. Pauline Porst Achilles 6 8 . . . 8 22
18. Lia Rose Ulysee 9 . . 12 . . 21
19. Kerstin Grosser Lord Landos . . 13 . . . 13
20. Svenja Fischer Grandeur . 10 . . . . 10
20. Dustin Waldow Ulysee . . 10 . . . 10
22. Jule Winkler Chico 8 . . . . . 8
23. Elisa Möller Saphira 0 . . . . . 0
23. Johanna Schwalbe Darina . 0 . . . . 0
Mittlere Tour
Platz Reiter Pferd Altr. Altb. Wus. Nhg. Alt Z. Schu. Ges.
1. Andreas Groth Lisabell . . 17 20 15 20 72
2. Iris Schubert Monaco 8 20 15 . 13 0 56
3. Joana Herrmann Landarc 13 17 1 9 3 13 52
4. Undine Günther Farhana . . 13 13 20 . 46
5. Erik Schubert Canada 20 7 . . 17 . 44
6. Iris Schubert Georgia 4 11 11 . 1 17 43
7. Dustin Waldow Rolexa 2 . . 17 10 15 42
8. Ralf Eisert Angelo S 1 15 12 . 1 9 37
9. Lisa Hoffmann El Sharuk 15 . 9 . 0 10 34
10. Claudia Krüger Chicago 10 10 5 8 2 . 33
10. Carolin Groth Colynus 5 13 . . 8 7 33
12. Janine Richter Cleopatra 12 . . . 7 12 31
13. Uwe Nordt Zahrino . . 20 . . 8 28
14. Anja König Aurinko 1 . 10 12 4 . 27
14. Randy Hollstein Jamaica . 0 7 15 5 0 27
16. Dustin Waldow Adele 1 . . 11 12 0 24
16. Marianne Laurent Ulysee 6 . . 6 6 6 24
18. Alfred Schmiedeberg Lacent 1 8 6 7 . . 22
19. Carsten Börner Shutterfly´s Boy . 12 4 5 . . 21
19. Lisa Lunkwitz Paulchen 11 . . 10 0 . 21
19. Melanie Paulke Daily Challenge 1 9 . . . 11 21
22. Philipp Lyck Afraloma 17 . . . . . 17
23. Robert Glatzer Corlando 7 . 8 . 0 . 15
24. Stefanie Otto Banabee Lou . . 3 . 9 . 12
25. Carsten Börner Sir Linar . . . . 11 . 11
26. Mario Schirrmann Siegfried 9 . 1 . . . 10
27. Randy Hollstein Chicco . . 0 4 0 . 4
27. Lisa Pelikowsky Levallier 3 . . . 1 . 4
29. Alfred Schmiedeberg Sacral . . 2 . . . 2
  Philipp Lyck Zippy . . . . . .  
  Philipp Lyck Concettro . . . . . .  
Große Tour
Platz Reiter Pferd Altr. Altb. Wus. Nhg. Alt Z. Schu. Ges.
1. Ralf Eisert Santa Cruz 11 10 13 . 10 15 59
2. Randy Hollstein Lantania . 12 12 15 8 17 56
3. Grit Schirrmann Alizee 17 13 . . 20 . 50
4. Stefanie Klaar Donation of sky . . 20 17 . 11 48
5. Lisa Pelikowsky Little Lauser 13 . . . 11 20 44
6. Erik Schubert Cathy Cash 8 15 . . 17 . 40
7. Philipp Lyck Kenzou des Lunes 20 17 0 . . . 37
8. Philipp Lyck Ardan 10 11 6 . 9 . 36
9. Stefanie Klaar Duchesse Trinity . . 15 20 0 . 35
9. Philipp Lyck Landmaid . 20 9 . 6 . 35
11. Susanne Luckow Hieronymus 7 8 7 . 12 . 34
12. Uwe Nordt Windy's Joy 0 . 17 . . 13 30
13. Carsten Börner Luxor . . . 20 7 . 27
13. Stefanie Klaar Charming Caprice . . . . 15 12 27
15. Andreas Groth Lucie 15 . 11 . . . 26
16. Wolfgang Piehl Dashing HBC 12 9 . . . 0 21
17. Maren Kardel Ustinov 9 . 8 0 . . 17
18. Uwe Nordt Atlantica Bleu 6 . 10 . . 0 16
19. Carsten Börner Abygail B . . . . 13 . 13
20. Erik Schubert Remus 5 7 . . 0 . 12
  Philipp Lyck Chaccoboy . . . . . .  
Kleine Tour
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb. Nhg. Schul. Ges.
1. Alexandra Riedel Alea 9 17 20 20 57
2. Maxime Fliegner Nice Fire . 20 17 12 49
3. Isabelle Engel Contina 15 . 13 15 43
4. Alexandra Pudelko Cesar 13 17 9 . 39
5. Zahai Kiesow Red Labeled Johnnie Walker . 13 15 10 38
5. Sophie Schüßler Lolita . 15 10 13 38
7. Elisa Möller Saphira 20 . 7 9 36
8. Emilia Schott London Times 10 17 5 0 32
9. Kjella Hagedorn Morning Light 17 . 6 8 31
10. Elisabeth Nagel Swarovski Jr 12 . . 7 19
11. Hedwig-Maria Prumbs Tiarah . 17 . . 17
11. Vivien Jütterschenke Lawinia . . . 17 17
13. Laura Weilandt Aurelius . 12 4 . 16
14. Zahai Kiesow Synphonie . . 12 0 12
15. Marie-Christin Gaerz Grande sauvage Grenada 11 . . . 11
15. Erik Goldschmidt Freshman . 11 . . 11
15. Paula Franz Sir Rubin . . 11 . 11
15. Kimberley Hardrath Solistin . . . 11 11
19. Johanna Schwalbe Darina . 10 . . 10
20. Carolin Buchelt Sanda Hit . . 8 . 8
21. Svenja Fischer Grandeur . 0 . . 0
Mittlere Tour
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb. Nhg. Schul. Ges.
1. Gabriele Lyck-Piehl Lawinia . 17 20 17 54
2. Anne-Sophie Gaerz Black Pearl 20 20 8 11 51
3. Sylke Koch Mister Girovanni . 13 15 20 48
4. Michele Bullemer Rüpel . 15 12 9 36
5. Claudia Möwius Con Amore 17 . . 13 30
6. Tina Schillat Die Lebensfreude . . 11 15 26
7. Paula Franz Alizée . 12 13 . 25
8. Kristin Buchelt Sanda Hit . . 10 12 22
9. Stefanie Klaar Chicago´s Candlelight . . 9 10 19
10. Lily Bendig Che Vivo . . 17 . 17
11. Lily Bendig Diablo . . 11 . 11
12. Leonie Rügner Shane . . . 8 8
13. Stefanie Klaar Count Karon . . 7 . 7
14. Kristin Buchelt Cidell . 0 . . 0
Große Tour
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb.     Ges.
1. Mareen Herter Shiras Samsara 20 17     37
2. Gabriela Lyck-Piehl Lanzelot 15 20     35
3. Irina Grosch-Sigrist Chrystal Night 13 13     26
4. Ulrike Rahn Damayan 17 .     17
5. Stefanie Klaar Papillon de Nuit . 15     15
6. Kirsten Urban Top of the dance 12 .     12