Sparkassen – Oderlandcup Dressur 2015: Das Ranking nach Müncheberg für das Finale!

Der Galgenberghof in Müncheberg war die letzte Station des Sparkassen-Oderlandcups in der Dressur im Jahre 2015. Es war die letzte Möglichkeit zur Verbesserung im Ranking. Entsprechend groß war der Zuspruch; vor allem in der Kleinen und Mittleren Tour. Die Bedingungen sind wie immer hervorragend gewesen. Müncheberg hat seinen festen Platz im Kalender des Oderlandcups.

In der Kleinen Tour gab es keine größeren tektonischen Verschiebungen. Alexandra Riedel schnappte sich die Maximalpunktzahl und untermauerte somit ihre Führung. Sie geht von der bestmöglichen Position ins Finale. Auch Maxime Fliegner, Zahai Kiesow und Sophie Schüßler festigten ihre Ränge. Elisa Möller verbesserte sich kurz vor Toresschluss noch von Rang acht auf vier. Da hat sich die Teilnahme in jedem Fall gelohnt. Außererdem zählen Vivien Jütterschenke, Isabelle Engel, Alexandra Pudelko und Emilia Tocessa Schott zum erweiterten Favoritenkreis. Da die Leistungen der Top Five in der Kleinen Tour bisher aber sehr konstant waren, wird es mit Sicherheit sehr schwer, die Damen ganz oben anzugreifen.

Das Spitzenduo der Mittleren Tour besteht weiterhin aus Gabriele Lyck-Piehl sowie Anne-Sophie Gaerz. GLP und ASG waren in Müncheberg zwar ebenfalls am Start, konnten sich aber nicht voneinander trennen. Beide gehen von Position eins in die entscheidende Runde. Das wird in jedem Fall spannend. Dahinter hat es in Müncheberg gekracht. Lily Bendig schob sich auf Che Vivo mit den vollen zwanzig Zählern von Rang neun auf Rang drei vor. Dafür waren insgesamt lediglich drei Starts ausreichend (17-15-20).

Und schon darf sich die junge Dame berechtigte Hoffnungen auf mehr machen. Dazu gesellen sich auf den Plätzen dahinter Sylke Koch, Tina Schillat, Michele Bullemer, Claudia Möwius, Kristin Buchelt, Paula Franz und Stefanie Klaar. Aus dieser Namensliste werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Vertreter des Podiums rekrutieren. Während sich in der Kleinen Tour sieben Starter nicht für das Finale qualifizierten, waren es in der MT nur zwei.

Mareen Herter und Gabriela Lyck-Piehl befinden sich in dieser Saison von Anfang an in einem Kopf-an-Kopf-Rennen in der Großen Tour. Gold und Silber scheinen schon vergeben. Aber das kleine Feld der Großen Tour hat noch Irina Grosch-Sigrist, Ulrike Rahn und Stefanie Klaar im Aufgebot. Gehen die drei an den Start, können sie ganz vorn dabei sein. Zwei Paare erreichten das Finale leider nicht.

Nun darf dem zweiten September-Wochenende entgegengefiebert werden. Der Saisonausklang mit dem Finale im Reitrevier Münchehofe bringt wieder reichlich Spannung für den Reitsport im Landkreis Märkisch-Oderland. Mehr als 150 Starts in drei Touren waren notwendig, um die Rangfolge für die Ausgangspositionen im letzten großen Wettbewerb zu ermitteln.   

Fotos von Katrin Riegel © - Bildbestellungen von allen Prüfungen sind möglich via Facebook oder direkt via katrin(at)w-riegel.de .

Kleine Tour                    
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb. Nhg. Schu. MüHo Wald. MüBe Ges. Pkte.
1. Alexandra Riedel Alea 9 17 20 20 . 8 20 60 1
2. Maxime Fliegner Nice Fire . 20 17 12 15 15 15 52 2
2. Zahai Kiesow Red Labeled Johnnie Walker . 13 15 10 20 17 9 52 2
4. Sophie Schüßler Lolita . 15 10 13 . 20 11 48 4
4. Elisa Möller Saphira 20 . 7 9 . 11 17 48 4
6. Vivien Jütterschenke Lawinia . . . 17 17 10 6 44 6
7. Isabelle Engel Contina 15 . 13 15 6 12 8 43 7
7. Alexandra Pudelko Cesar 13 17 9 . 13 10 12 43 7
9. Emilia Schott London Times 10 17 5 0 8 13 0 40 9
10. Kjella Hagedorn Morning Light 17 . 6 8 . . 13 38 10
11. Laura Weilandt Aurelius . 12 4 . 7 . . 33 11
12. Zahai Kiesow Synphonie . . 12 0 10 9 7 31 12
12. Elisabeth Nagel Swarovski Jr 12 . . 7 9 . 10 31 12
14. Kimberley Hardrath Solistin . . . 11 12 . . 23 14
15. Vivien Jütterschenke Landmaid . . . . 11 11 . 22 15
Nicht für das Finale qualifiziert                  
  Hedwig-Maria Prumbs Tiarah . 17 . . . . . 17  
  Marie-Christin Gaerz Grande sauvage Grenada 11 . . . . . . 11  
  Erik Goldschmidt Freshman . 11 . . . . . 11  
  Paula Franz Sir Rubin . . 11 . . . . 11  
  Johanna Schwalbe Darina . 10 . . . . . 10  
  Carolin Buchelt Sanda Hit . . 8 . . . . 8  
  Svenja Fischer Grandeur . 0 . . . . . 0  
                       
Mittlere Tour                    
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb. Nhg. Schu. MüHo Wald. MüBe Ges. Pkte.
1. Gabriele Lyck-Piehl Lawinia . 17 20 17 15 20 17 57 1
1. Anne-Sophie Gaerz Black Pearl 20 20 8 11 . 17 11 57 1
3. Lily Bendig Che Vivo . . 17 . . 15 20 52 3
4. Sylke Koch Mister Girovanni . 13 15 20 0 9 12 48 4
5. Tina Schillat Die Lebensfreude . . 11 15 20 11 . 46 5
6. Michele Bullemer Rüpel . 15 12 9 . 13 15 43 6
7. Claudia Möwius Con Amore 17 . . 13 12 8 . 42 7
8. Kristin Buchelt Sanda Hit . . 10 12 13 9 . 35 8
8. Paula Franz Alizée . 12 13 . . 10 . 35 8
8. Stefanie Klaar Chicago´s Candlelight . . 9 10 . 12 13 35 8
11. Lily Bendig Diablo . . 11 . . 15 . 26 11
12. Leonie Rügner Shane . . . 8 17 . . 25 12
Nicht für das Finale qualifiziert                  
  Stefanie Klaar Count Karon . . 7 . . . . 7  
  Kristin Buchelt Cidell . 0 . . . . . 0  
Sparkassen-Oderland-Cup 2015 - DRESSUR                
Große Tour                    
Pl. Reiter Pferd Klost. Altb. MüHo Wald. MüBe Ges. Punkte    
1. Mareen Herter Shiras Samsara 20 17 20 20 20 60 1    
2. Gabriela Lyck-Piehl Lanzelot 15 20 17 17 17 54 2    
3. Irina Grosch-Sigrist Chrystal Night 13 13 13 15 . 41 3    
4. Ulrike Rahn Damayan 17 . 15 . . 32 4    
5. Stefanie Klaar Papillon de Nuit . 15 12 . . 27 5    
Nicht für das Finale qualifiziert                  
  Kirsten Urban Peter . . 13 . . 13      
  Kirsten Urban Top of the dance 12 . . . . 12