SPARDA Derby-Meeting Hamburg 2012: Govinda siegt im Jungheinrich - Preis

Hamburg - Eine Überraschung gab es am Eröffnungstag des SPARDA Derby-Meetings am Samstag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Den mit 55.000 Euro dotierten Großen Preis der Jungheinrich Gabelstapler gewann die 102:10-Chance Govinda mit Eddie Pedroza im Sattel. Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte Fünfjährige setzte sich nach 1200 Metern Start-Ziel mit zwei Längen Vorsprung auf den schwedischen Gast Tertio Bloom (Lennart Hammer-Hansen) durch, Dritter wurde Ferro Sensation (Adrie de Vries), der Favorit Amico Fritz (Fabrice Veron) wurde nur Sechster. Besitzer von Govinda ist der Stall Königsforst, dahinter verbirgt sich Peter Brauer, der langjährige Pressesprecher des Galopper-Dachverbandes.

Eduardo Pedroza hatte somit eine erfolgreiche Generalprobe für das Derby am Sonntag, wo er den heißen Favoriten Novellist reitet. "Wir sind zuversichtlich", sagte er zu den Aussichten seines Pferdes.

3.000 Zuschauer waren zum Auftakt nach Horn gekommen, ließen sich auch nicht durch ein kräftiges Gewitter vertreiben, das nach dem zweiten Rennen niederging. Eines der beiden Trabrennen gewann Heinz Wewering, der erfolgreichste Fahrer der Welt, der insgesamt weit über 16.000 Rennen gewonnen hat.

Mehr Informationen über das Deutsche Derby in Hamburg gibt es unter www.galopp-hamburg.de

Foto von Frank Sorge: Der fünf Jahre alte Wallach Govinda mit Eduardo Pedroza