SPARDA Derby-Meeting Hamburg 2012: Cherry Danon und Temida gewinnen die Hauptrennen

Hamburg - 8.500 Zuschauer sahen am Samstag in Horn den Sieg der 31:10-Favoritin Cherry Danon mit Andrasch Starke im mit 55.000 Euro dotierten Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen. Nach 1600 Metern setzte sich die Stute des norddeutschen Gestüts Brümmerhof im Hauptereignis des Derbyvortages sicher gegen Survey (Terence Hellier) und Lady Jacamira (Norman Richter) durch. Peter Schiergen trainiert Cherry Danon in Köln, die Stute war zuletzt Zweite in den klassischen 1000 Guineas in Düsseldorf gewesen. Hinter dem Gestüt Brümmerhof stehen Gregor und Julia Baum, Züchter auch von Deutschlands "Galopper des Jahres" Danedream. Von den ausländischen Gästen konnte die Französin Cerveza auf Rang vier die beste Platzierung erzielen.

Das zweite Hauptereignis, der Große Preis der Mercedes Benz-Niederlassung, ging an die in Köln trainierte von Miltcho Mintchev trainierte Temida mit Champion Filip Minarik im Sattel. Besitzer der Stute ist der Bulgare Grischa Gantchev, der dort Eigner des amtierenden Fußballmeisters Litex Lovech ist. Der Wettumsatz von 491.173,80 Euro kann als ausgezeichnet bewertet werden. Er lag um rund 90.000 Euro über dem vorjährigen Wert an einem allerdings verregneten Tag. Allein 330.582 Euro wurden am Samstag auf der Bahn selbst gewettet.

Mehr Informationen über das Deutsche Derby in Hamburg gibt es unter www.galopp-hamburg.de

Foto von Frank Sorge: Die Siegerin des Franz Günther von Gaertner-Gedächtnisrennens, Cherry Danon mit Jockey Andrasch Starke