Solartechnik Stiens Nordcup 2013: Ergebnisse aus Wiesbaden und Ranking

 

(Wiesbaden) Vor Kurzem holte sich in Hagen am Teutoburger Wald Deutschlands Top-Amazone Meredith Michaels-Beerbaum das erste Hightech-Fahrrad, in Wiesbaden folgte nun das zweite: Als bestes Nordlicht im Solartechnik Stiens Nordcup in Wiesbaden erhielt die Springreiterin vom RV Aller-Weser den mobilen Ehrenpreis, ein Q-Bike.

Der Solartechnik Stiens Nordcup ist eine Sonderwertung, die der Hauptsponsor der DKB-Riders Tour 2012 erstmals initiierte und die bei allen Etappen der internationalen Springsportserie ausgetragen wird. Punkte können nur Reiter aus Vereinen der norddeutschen Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg und Bremen sammeln. Die Wahl-Niedersächsin war im Großen Preis von Wiesbaden beste Vertreterin des Nordens.

Die Tabelle des Solartechnik Stiens Nordcup führt nach insgesamt sechs Stationen der Vorjahressieger Carsten-Otto Nagel vom RV Stall Moorhof in Wedel an. Der Vize-Europameister hat 25 Punkte auf dem Konto und überzeugte schon 2012 über neun Stationen im Nordcup der Experten für Solarenergie. Das Unternehmen Solartechnik Stiens hat seinen Sitz in Kaufungen. Die nächste Station ist das Turnier der Sieger im Juli in Münster.

Ranking Solartechnik Stiens Nordcup nach Wiesbaden 2013:

1. Carsten-Otto Nagel (RV Stall Moorhof), 25 Punkte

2. Jan Wernke (RSC Langenhagen-Handorf), 18

3. Meredith Michaels-Beerbaum (RV Aller-Weser), 17

4. Hilmar Meyer (RuRV Schwarme), 15

5. Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser), 13

6. Hans-Thorben Rüder (Fehmarnscher RRV), 10

6. Joachim Heyer (RuFV Cappeln), 10

6. Laura-Jane Hackbarth (RV St. Peter-Ording), 10

9. Christian Glienewinkel (RV Wilkenburg), 8

Foto von Karl-Heinz Frieler: Meredith Michaels-Beerbaum in der Ehrung Solartechnik Stiens Nordcup. Es gratulieren DKB-Team-Athlet Frank Luck, Markus Wagner (Solartechnik Stiens) und Klaus Röser.