Solartechnik Stiens Nordcup 2012: Das Ranking vor Paderborn

(Paderborn) Gute Nachrichten für Norddeutschlands Springreiter: Bei der E.ON Westfalen Weser Challenge vom 6. bis 9. September wird um Punkte für den Solartechnik Stiens Nordcup geritten. Der neue Sponsor der DKB-Riders Tour – Experten für Photovoltaik – sorgt mit dem Premierenprojekt für sonnige Zeiten im Norden.

Zu gewinnen ist eine 1Peak Photovoltaik Anlage, vorausgesetzt man ist Mitglied in einem Reitverein der genannten Bundesländer und in der Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour vorn mit dabei. Das ist am Sonntag, dem 9. September der Große Preis von E.ON Westfalen Weser. Die Punkte für die norddeutschen Reiter werden gemäß Platzierung vergeben. Alle Etappen der Tour und die internationalen Turniere VR Classics in Neumünster und das Pferdefestival Redefin zählen zum Solartechnik Stiens Nordcup. Zuletzt konnte Holger Wulschner (SV Brauerei Lübz) in Wiesbaden die Photovoltaikanlage gewinnen, jetzt ist der „Ausbau“ in Paderborn möglich. Das gilt auch für Derbysieger Nisse Lüneburg vom RFV Uetersen oder für den Derby-Zweiten Torben Köhlbrandt vom Fehmarnschen RRV.

Ranking des Solartechnik Stiens Nordcup vor Paderborn:

1. Carsten-Otto Nagel (RFV Stall Moorhof), 21 Punkte

2. Nisse Lüneburg (RFV Uetersen) 20

3. Rene Tebbel (RV Emsbüren), Torben Köhlbrandt (Fehmarnscher RRV), 17

5. Andre Thieme (RV German Horse Pellets), 16

6. Andreas Ripke (TRSG Holstenhalle Neumünster), 15

7. Janne Friederike Meyer (TRSG Holstenhalle Neumünster), Holger Wulschner (SV Brauerei Lübz), Friso Bormann (RFV Harsum), 13

10. Jörg Naeve (RV Kastanienhof), Hans-Thorben Rüder (Fehmarnscher RRV),  Thomas Kleis (Pferdesportarena Schloss Wendorf), 11