Simone Blum gewinnt EY-Cup in München

(München) Die 23 Jahre junge Simone Blum aus Freising hat bei der Pferd International in München einen erfolgreichen "Homerun" im European Youngster Cup gelandet. Die Springreiterin gewann die anspruchsvollste Prüfung im CSI-U25 und die führt direkt ins Finale des EY-Cups.

Mit Flying Boy - der Name ist offenbar Programm - blieb Blum in 40,13 Sekunden fehlerfrei im Stechen der Zwei-Sterne-Prüfung und freute sich riesig über den Erfolg. Mit diesem Sieg hat die Biologie- und Chemie-Studentin den Finalplatz des European Youngster Cups in Salzburg bei Pappas Amadeus Indoors im Dezember schon sicher in der Tasche. Dort geht es dann im internationalen Vergleich sogar um Weltranglistenpunkte. Insgesamt fünf von 29 Teilnehmern jumpten in München ins Stechen des schweren Kurses.

Platz zwei holte sich ein junger Luxemburger, Victor Bettendorf mit Eucalyptus du Gibet (0/42,10) vor Ellen Pieper mit Landfee (0/ 42,25). Das bringt ordentlich Punkte für das EY-Cup-Ranking. Im Finale werden die Sieger der einzelnen Stationsfinals und die besten Reiterinnen und Reiter des Rankings an den Start gehen.

Nächste Herausforderung am 24. Mai ist Lamprechtshausen in Österreich für die junge Springreiter-Generation.

Der European Youngster Cup im Internet: www.eycup.eu