Sieger Derby-Meeting Hamburg 2014: Sea The Moon over the Moon

 

(Hamburg)  Was für eine Demonstration! Sea The Moon, der heiße Favorit für das IDEE 145. Deutsche Derby wurde seiner Rolle mehr als gerecht. Gewann unter Christophe Soumillon hoch überlegen mit elf Längen vor Lucky Lion und wurde von 23.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn ins Ziel gebrüllt und bejubelt.

Ein Klassepferd, das all die Diskussionen, die es im Vorfeld um den Jockeywechsel (der Görlsdorfer Stalljockey Andreas Helfenbein wurde am Dienstag vom Pferd gesetzt) gegeben hat, vergessen ließ. Trainer Markus Klug (38), der seinen ersten Derbysieg ausgelassen auf dem Geläuf feierte, meinte "mir fehlen die Worte, ein Lebenstraum geht in Erfüllung." Der Jockey habe alles richtig gemacht, er habe die Order gehabt sich außen an den Rails zu orientieren, eigentlich hätte er nicht so früh an die Spitze gehen sollen, aber Sea The Moon war so gut unterwegs, dass die anderen 17 Pferde nicht mithalten konnten.

Auf den weiteren Plätzen gab es dann die Überraschungen: Der Außenseiter Open your Heart (669:10) landete auf dem 3. Rang, Eric (658) auf Platz 4.

Mehr Informationen gibt es im Internet auf der Homepage www.galopp-hamburg.de !

Foto von Frank Sorge: Trainer Markus Klug feierte ausgelassen seinen Derbysieg auf dem Geläuf