Saugerties: Der Kanadier John Pearce nutzte die letzte Chance vor dem 1 Million Grand Prix

Saugerties/New York - Sie versammeln sich schon alle in Saugerties und machen sich warm für den Pfizer 1 Million Grand Prix am nächsten Wochenende. Die letzte Chance nutzte der Kanadier John Pearce auf Chianto (B.: Allison Moore). Der Reiter ist sonst eher an der Westküste im Bundesstaat Kalifornien anzutreffen, war aber mit Blick auf den Großen Jackpot nochmal in Saugerties angetreten. Es gab ja auch reichlich gute Dollars zu gewinnen. Der HITS Grand Prix war mit US$ 50.000 verlockend hoch. Pearce nahm sich seinen Anteil in Höhe von US$ 15.000 mit. Das stand ihm auch zu, nachdem er im Stechen mit Chianto dem Zweitplatzierten Matt Williams auf Watch Me VD Mangelaar abnahm. Williams brachte es immerhin noch auf 11.000 Bucks. Dritte wurde eine der heimlichen Favoritinnen des 1 Million Grand Prix Laura Chapot auf Quointreau Un Prince. Sie hatte einen Abwurf; aber auch ohne einen um wäre de Zeit nicht besser als Platz drei gewesen.

Es sind nur noch vier Tage und einige Stunden bis zum großen Showdown in New York. So langsam wird es spannend.

©ESI Photography: John Pearce und Chianto im HITS Grand Prix in Saugerties