Sattelklau und Hoffnungsschimmer: Katrin Schaumburg ist sofort hilfsbereit

Katrin Schaumburg

Diebstahl ist eine ernste Sache und Satteldiebstahl erst recht. Wenn sich Verbrecher, wie vor zwei Tagen in Caputh geschehen, auf Reiterhöfen zu schaffen machen, dann können die Folgen schwer bzw. höchst nervig sein. Ein geklauter Sattel ist nicht nur ein Wertgegenstand, sondern Teil des Pferdes und seines Reiters - quasi die logische Verbindung zwischen beiden. Wie lange es dauern kann, bis es der richtige Sattel ist, er richtig angepasst oder eingestellt ist - davon kann so mancher Reitersmann und so manche Reitersfrau ein langes, leidvolles Lied singen.

Ist das gute Stück nun gestohlen, fällt das Reiten zumeist ganz aus. Wer seinen Sattel durch Diebstahl verloren und an den kommenden Wochenenden für Turniere genannt hat, ist doppelt in den A* gekniffen. Dabei könnte es für einige Reiter sogar eine Lösung geben, denn Katrin Schaumburg, die aus der Nähe von Tremsdorf kommt, erfuhr von dem Unglück in der Facebook-Gruppe „Pferdefreunde Berlin Brandenburg“. Spontan stellte sie der Gemeinschaft zwei hochwertige Sättel zur Verfügung, damit wenigstens ein kleiner Teil der Starter auf dem wichtigen Turnier in Tremsdorf starten können, wenn Sattel und Pferd zueinander passen.

„Da ich selbst Pferdebesitzer bin und ebenfalls in den Turniersport mit einsteigen möchte, wäre ich genauso dankbar wenn ich die Geschädigte wäre. Ich fahre nun schon zwei Jahre regelmäßig auf das Turnier in Tremsdorf und würde es einfach schade finden wenn jemand wegen einem fehlenden Sattel nicht starten könnte. Zumal das Turnier doch schon sehr hochwertig ist vom Niveau.“

Kann man dem noch etwas hinzufügen? Beifall vielleicht, denn diese Form der Hilfsbereitschaft ist in Reiterkreisen nicht überall zu finden. Katrin Schaumburg machte aus einem Individualsport kurzerhand ein Mannschaftssport und zeigt mit ihrem Angebot, dass es auch anders geht.

Die Namen der Hersteller der Sättel möchte Katrin indes nicht öffentlich nennen, um nicht etwaige Langfinger auf sich aufmerksam zu machen. Hier sind ihre Angaben: „Es handelt sich um zwei Dressursättel die ich für das Turnier in Tremsdorf zur Verfügung stellen würde. Einmal ein schwarzer mit einer 17er Sitzfläche und 30er Kammer, passt meistens auf normales Warmblut und einen braunen mit ner 17er (fällt klein aus) Sitzfläche und 27er Kammer, für eher schmale Pferde oder Ponys (ist auch sehr kurz).“

Wer nun zu Katrin Kontakt aufnehmen möchte, kann dies tun. Sie gestattete die Veröffentlichung ihrer Telefonnummer (0172 / 388 30 28), um das weitere Vorgehen abzusprechen. Die Redaktion bedankt sich für diese spontane Form der Hilfsbereitschaft. Möge das Beispiel Schule machen und mögen den Dieben die Hände abfaulen! L

Informationen zur Person: Katrin Schaumburg ist Tierheilpraktikerin und arbeitet besonders mit Pferden. Ihr Spezialgebiet ist das Lösen von Blockaden und Muskelverspannungen.

Foto: privat