Ruller Reitertage 2011: Titelverteidiger macht es nochmal

 

Ruller Reitertage 2011:

Titelverteidiger macht es nochmal

 

CDS-Auszeichnung für Ruller Reitertage

 

(Wallenhorst)  Mit einem erneuten Triumpf endeten die Ruller Reitertage für Tim Rieskamp-Gödeking. Der 28 Jahre alte Berufsreiter aus Steinhagen, der in Westerkappeln nahe Osnabrück aufgewachsen ist, gewann mit dem 12 Jahre alten Hengst Quartz zum zweiten Mal in Folge den Großen quick-mix Preis von Rulle. Dass er im Stechen „frech“ geritten sei, räumte der Springreiter augenzwinkernd ein. „Letzten Sonntag sind alle dem Ehning und Salvador hinterher gehechtet, da hab ich mir gedacht, jetzt mal los…“, so die schlichte Begründung des Deutschen Berufsreiterchampions von 2006. Schon am Vorabend hatte sich Rieskamp-Gödeking das schnelle Zeitspringen im Preis der Buddelei-Mode GmbH gesichert. Johannes Ehning aus Borken, Sieger im Großen Preis von Donaueschingen genau acht Tage zuvor, wurde mit Salvador V Zweiter im Großen quick-mix Preis vor der jungen Amazone Ann-Kathrin Helmig aus Seppenrade mit Cerberus.

Im mit 18.000 Euro dotierten Hauptereignis des Turniers traten alle Promis an: Europameister Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Mannschafts-Weltmeister Marcus Ehning (Borken) und eigentlich auch Weltcupsieger Christian Ahlmann aus Marl. Der allerdings begleitete stattdessen seine Freundin Judy-Ann-Melchior ins Krankenhaus nach Osnabrück. Die belgische Nationenpreisreiterin war mit Asca Z in der dreifachen Kombination gestürzt und direkt auf dem Kopf gelandet. Diagnose in der Osnabrücker Klinik: Schwere Gehirnerschütterung aber glücklicherweise keine weiteren Verletzungen. Auch das Pferd kam ohne Blessuren davon. Die Zuschauer erlebten einen spannenden und schweren Großen quick-mix Preis in Rulle und auch einen lachenden Europameister. Rolf-Göran Bengtsson – mit dem Hengst Carusso La Silla angetreten – änderte mitten im Umlauf seine Strategie zwischen zwei Hindernissen und prompt gab es einen Fehler. Da mußte der Schwede selbst grinsen….

Zwischen Umlauf und Stechen gab es eine unerwartete Überraschung für den gastgebenden Reit- und Fahrverein Rulle. Marcus Ehning überreichte im Namen des Clubs Deutscher Springreiter (CDS) eine Auszeichnung für das Turnier. Ehning: „Wir wollen damit dem Verein und seinen vielen Helfern Danke sagen, weil Rulle nicht nur einmal sondern immer ein wirklich gut gemachtes Turnier bietet. Es wollen immer viele hier reiten und die Prüfungen sind immer voll, aber das liegt eben auch daran, dass es hier schön ist und unseren Bedürfnissen entgegen kommt“. Mike Schramm, der den Vorsitz vom im vergangenen Jahr verstorbenen Heinrich Tiemann übernahm, gab diesen Dank flugs an die Helfer weiter, ohne die „das hier alles gar nicht machbar wäre und die sich wirklich voll einbringen“.

Das Finale der regionalen Tour im Preis des LVM-Servicebüros Stallkamp, hatte sich am Morgen Adolfo Pacheco aus Schwagstorf gesichert. Der Argentinier, der zusammen mit Ehefrau Imke einen Ausbildungsstall betreibt, pilotierte den neun Jahre alten Sir Stanwell in 35,81 Sekunden und ohne Fehler durch den Parcours. Sehr zur Freude seiner Fans. Anhänger fand wie jedes Jahr auch der große Showabend der Ruller Reitertage. Oliver Jubin & Ana Ayromlou tanzten mit Pferd und etlichen kleinen Kindern aus Rulle und Umgebung direkt in die Herzen des Publikums und eine Premiere erlebten die Zuschauer mit einer ganzen Truppe von Ponies mit recht seltsamen Reitern im Sattel. Die Vierbeiner hatten Puppen anstelle von menschlicher Last zu tragen und das zeitigte ungewöhnliche Bilder…..

 

Springprüfung Kl. S mit Stechen, Großer quick-mix Preis von Rulle:

1. Tim Rieskamp-Gödeking (Steinhagen) mit Quartz 0/33,47, 2. Johannes Ehning (Borken) mit Salvador V 0/35,58, 3. Ann-Katrin Helmig (Seppenrade) mit Cerberus 0/36,14, 4. Gert-Jan Bruggink (Niederlande) mit Cash Junior 4/33,88, 5. Markus Renzel (Oer-Erckenschwick) mit Conally 8/34,89, 6. Natasja Kleinpenning (Meckenheim) mit Pater Noster 0,25/ 62,01.

Zwei-Phasen-Springen Kl. S, Preis der Heinrich Fip GmbH & Co.KG:

1. Jan Wernke (Handorf-Langenberg) mit Gosbodino 0/21,04, 2. Toni Haßmann (Lienen) mit Vinchester PKZ 0/ 22,91, 3. Tim Rieskamp-Gödeking (Steinhagen) mit Corvin 0/23,74, 4. Christian Ahlmann (Marl) mit Tonton van Sint-Maarten 0/23,94, 5. Victoria Wallenstam (Schweden) mit Copyright 0/24,45, 6. Kai-Antonius Reckmann (Mettingen) mit Cosimo 0/25,18.

 

Springprüfung Kl. S* mit Stechen, Preis der Heinrich Fip Gmbh & Co.KG.,

Finale Regionale Tour:

1. Adolfo Pacherco (Argentinien/ Schwagstorf) mit Sir Stanwell 0/35,81, 2. Frederick Troschke (Hagen a.T.W.) mit Caravaggio 0/38,06, 3. Frederick Troschke mit Cojack 0/38,59, 4. Christina Hülsmann (Rulle) mit La Jolie 0/42,38, 5. Niklas Engemann (Bissendorf) mit Conley 4/36,71, 6. Karin Ernsting (Bissendorf) mit Prada 4/ 40,47.

 

Zeitspringprüfung Kl. S **, Preis der Buddelei-Mode GmbH:

1. Tim Rieskamp-Gödeking (Steinhagen) mit Royale`s Son 46,88, 2. Henrik Griese (Lemgo) mit Latina R 47,78, 3. Felix Haßmann (Lienen) mit Horse Gym`s Kira 49,33, 4. Hilmar Meyer (Morsum) mit Animous 49,94, 5. Jörg Kreutzmann (Kasseburg) mit Chiclana 51,31, 6. Victoria Wallenstam (Schweden) mit Copyright 52,81.

 

 

Siegerinterview mit Tim Rieskamp-Gödeking, Gespräch mit Mike Schramm im Video und viele Fotos auch bei Facebook. Einfach Reit- und Fahrverein Rulle dort eingeben…

Foto von Karl-Heinz Frieler : Tim Rieskamp-Gödeking mit Quartz

Infos über die Ruller Reitertage auch unter www.rufrulle.de

Pressemitteilung vom 2. Oktober 2011