Ruller Reitertage 2011- Kommen, Sehen, Spaß haben

 


Ruller Reitertage 2011-

Kommen, Sehen, Spaß haben

 

(Wallenhorst) Heinz Sudowe, stellvertretender Vorsitzender des Reit- und Fahrverein Rulle, ist nicht schnell zufrieden zu stellen, in diesem Jahr allerdings findet der Mann nix zu bekritteln: „Wir haben ja ein Starterfeld, da würden sich andere die Finger nach lecken…“ Da ist was dran, denn außer dem Europameister Rolf-Göran Bengtsson (Schweden) und dem Mannschafts-Europameister Marco Kutscher (Riesenbeck) ist auch Mannschafts-Weltmeister Marcus Ehning nebst seinem Bruder Johannes, der in Donaueschingen im Großen Preis triumphierte und der Riders Tour-Sieger Denis Lynch bei den Ruller Reitertagen dabei.

Und wer nicht reitet, schaut einfach mal so vorbei: Clarissa Crotta zum Beispiel, die mit der Schweizer Equipe 2009 die Europameisterschaften gewann oder auch Ludger Beerbaum (Riesenbeck), ebenfalls Teil der EM-Gold-Equipe. Sportlich schrieb am Freitag zum Beispiel einer Schlagzeilen, der 1996 Olympia-Gold holte: Franke Sloothaak holte sich mit dem sieben Jahre alten Nachwuchstalent Südwind`s Con Tico einen Sieg in der 2. Qualifikation der Youngster-Tour. Von dem Cyrano de Bergerac-Sohn hält Sloothaak viel – der Württemberger Hengst hat zudem Otto Beckers legendären Cento als Vater. In der 2. Qualifikation bei den sechsjährigen Pferden gab es einen doppelten Haßmann-Erfolg. Toni Haßmann (Lienen) gewann mit der Caretino-Tochter Crisanta, Felix Haßmann wurde Zweiter mit dem Casall-Nachkommen Cayles.

Dessen Papa ist übrigens auch in Rulle bei den Reitertagen dabei. Casall La Silla gehört zu den drei Top-Pferden von Rolf-Göran Bengtsson. Der ist übrigens laut Ausschreibung gesetzt für den Großen quick-mix Preis von Rulle am Sonntag. Ebenso wie Marcus Ehning als Mannschafts-Weltmeister und Vorjahressieger Tim Rieskamp-Goedeking. Alle anderen – egal wie prominent  - müssen sich in zwei Qualifikationen für den Großen Preis empfehlen. Selbst Weltcupsieger Christian Ahlmann (Marl) mit Firth of Clyde, beide in der ersten Vorentscheidung auf Platz vier. Die zweite Runde auf dem Weg ins Hauptereignis wird am Samstag ab 16.00 Uhr im Preis der Volksbank Osnabrück eG entschieden.

Die erste Qualifikation wurde eine Beute des schnellen Niederländers Gert-Jan Bruggink. Mit dem acht Jahre alten Primeval What Exclusive blieb der Holländer in 48, 28 Sekunden ohne Fehler. Gleich dahinter die beste Deutsche, Ann-Katrin Helmig aus Seppenrade mit Cerberus. In der Tour der regionalen Reiter trumpfte am späten Abend des ersten Tages Frederick Troschke auf. Der junge Mann kommt aus Hagen a.T.W. und saß beim Preis der Volksbank eG im Sattel des zwölf Jahre alten Caravaggio.

Infos über die Ruller Reitertage auch unter www.rufrulle.de . Außerdem ist der Verein auch bei Facebook zu erreichen. Einfach bei www.facebook.de Reit- und Fahrverein Rulle eingeben und Nachrichten und Fotos an der Pinnwand lesen und sehen….

 

Ergebnisübersicht Ruller Reitertage

Springprüfung Kl. S**, 2. Qualifikation Großer Preis:

1. Gert-Jan Bruggink (Niederlande) mit Primeval What Exclusive 0/ 48,28, 2. Ann-Katrin Helmig (Seppenrade) 0/48,82, 3.. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Quartz 0/ 49,11, 4. Christian Ahlmann (Marl) mit Firth of Clyde 0/49,81, 5. Jan Wernke (Handorf-Langenberg) mit Gosbodino 0/49,82, 6. Holger Wenz (Thedinghausen) mit L.B. Carnaval La Silla 0/49,84

 

Springprüfung Kl. M**, Preis der H+M Kuhlmann Textilaufbereitung und Logistik, Ankum, Preis der Albert Holthaus Damenmoden, Osnabrück, 2. Qualifikation 7j. Pferde:

1. Abteilung: 1. Karl Brocks (Syke) mit Graciella 0/41,83, 2. Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Balou`s Boy 0/43,30, 3. Rolf Mohrmann (Ahlhorn) mit Cedric 0/45,81, 4. Christoph Brüse (Wachtenberg) mit Amantus Anthony 0/46,86, 5. Eva Bitter (Bad Essen) mit Argelith Status 0/47,83, 6. Linn Zakariasson (Schweden) mit Call me Number One 0/49,76

2. Abteilung: 1. Franke Sloothaak (Borgholzhausen) mit Südwind`s Con Tico 0/42,79, 2. Franke Sloothaak mit Chambertino 0/44,65, 3. Marcus Ehning (Borken) mit Jewel`s Exclusive Touch 0/46,04, 4. Joachim Heyer (Cloppenburg) mit Quidam`s Quarz 0/47,11, 5. Mario Stevens (Molbergen) mit Cleaveland 0/48,69, 6. Hans-Gerd Gleis (Bad Rothenfelde) mit Lennox 0/49,83,

 

Springprüfung Kl. M*, Preis der Familie Hübner, 2. Qualifikation 6-jährige Pferde:

1. Toni Haßmann (Lienen) mit Crisanta 0/45,82, 2. Felix Haßmann (Lienen) mit Cayles 0/46,44, 3. Dennis Buddenberg (Exter) mit Quickley 0/46,67, 4. Natasjy Kleinpenning (Meckenheim) mit Robert le Dyable AA 0/47,69, 5. Maximilian Weishaupt (Rulle) mit Chasmo 0/49,03, 6. Alexander Duffy (Rulle) mit Living the Dream 0/49,23.

 

Springprüfung Kl. M**, Preis der VGH Vertretung Karsten Wahmhoff, Wallenhorst, 1. Qualifikation 7j. Pferde:

1. Abteilung. 1. Felix Haßmann (Lienen) mit Chicca 0/50,08, 2. Christoph Brüse (Wachtenberg) mit Eden Dwerse Hagen 0/53,10, 3. Marcus Ehning (Borken) mit Jewel`s Exclusive Touch 0/54,12, 4. Hilmar Meyer (Morsum) mit Cat Buffy 0/54,84, 5. Eva Bitter (Bad Essen) mit Argelith Status 0/55,95, 6. Kristine Fältström (Schweden) mit Lorestan M 0/56,60.

2. Abteilung: 1. Sebastian Elias (Lastrup) mit Grando 0/50,64, 2. Eileen Fornfeist (Hagen a.T.W.) mit Zürich 0/53,22, 3. Franz-Josef Dahlmann (Albersloh) mit Firth of Lorne 0/54,51, 4. Florian Meyer zu Hartum (Blender) mit Abbado 0/54,95, 5. Michael Symmangk (Herford) mit Pikeur Casals 0/56,05, 6. Florian Meyer zu Hartum  mit Casania O.H. 0/56,78.

 

Pressemitteilung vom 30. September 2011

Fotos von Karl-Heinz Frieler: Franke Sloothaak mit Südwind`s Con Tico (o.) und die Brüdern Toni und Felix Haßmann bei der Siegerehrung (u.)