Rudi Kronsteiner gewinnt mit Finest Copyshot erneut die DQHA Reining Futurity und den 10.000 Euro Preisgeldscheck


 


Rudi Kronsteiner gewinnt mit Finest Copyshot erneut die

DQHA Reining Futurity und den 10.000 Euro Preisgeldscheck

 

Die neue Reining-Generation zeigte sich in Topform bei der am 2. Oktober 2011 stattgefundenen DQHA Reining Futurity für 3- und 4jährige Pferde auf der Q11, deren Väter in die Stallion Service Auction einbezahlt sind und somit die begehrte Startberechtigung für diese Klassen erworben haben.

Rudi Kronsteiner überzeugte auf dem American Quarter Horse „Finest Copyshot“ von „I Am Shotgunner“ aus der „Its Another Footwork“ im Besitz von Anja Deutzmann mit einem Score von 214,5. Er gewann mit einem tollen Ritt am späten Abend diese Highlight-Klasse auf der Q11 vor dem jubelnden Publikum und konnte damit seinen Sieg von 2010 wiederholen. Begeistert nahm er den überdimensionalen 10.000 Euro Preisgeldscheck von DQHA Präsident Hans-Jürgen Förster entgegen und drehte zu dem Song „The Winner Takes It All“ eine Ehrenrunde.

Grischa Ludwig musste sich mit dem dunklen Hengst „Be Coeur D Broady“, im Besitz von Franziska Risse, knapp geschlagen geben und landete mit einem Score von 211 auf Platz zwei. Der von Grischa selbst gezüchtete Hengst kassierte aber dennoch ein dickes Lob für seine tolle Leistung und das Publikum ein freudiges Lächeln. Auch er nahm ein attraktives Preisgeld als Vize-Champion mit nach Hause. Das stockte er mit dem vierten Platz noch einmal auf, den er mit der Stute „Reds Rocking Girl“ von seinem Hengst „Reds Gonna Rein“ aus der „Dis Chicks A Chex“ erzielte. Besitzer Jochen Eith zeigte sich mehr als zufrieden mit dem gelungenen Ritt.

Dritter wurde Oliver Stein auf „Double Smoke Dunit“ von „Out Dunit“ aus der „Pepos Kitty Smoke„, im Besitz von Thomas & Silvia Schmelich. Auch er zeigte meterlange Stopps auf bestem Reiningboden, der regelmäßig abgezogen wurde, um allen Teilnehmern optimale Bedingungen zu bieten.

 

Foto: Art & Light