ROLEX FEI WORLD CUP™ Springen in London: Der Sieger heißt Ben Maher

ROLEX FEI WORLD CUP™ Springen in London:

Der Sieger heißt Ben Maher

 London (jph) Der Weltcup in London war spannend. Der Brite Ben Maher holte sich auf Triple X III den Sieg im Weltcup Runde Nummer 7. Im Stechen unterlag ihm Marcus Ehning auf Sabrina als Zweiter ebenfalls fehlerfrei mit 0,34 Sekunden Abstand. Dritter wurde der Ire Dermott Lennon mit Hallmark Elite unter dem Sattel. Lennon hatte allerdings auch schon mehr als drei Sekunden Abstand auf Ehning. Meredith Michaels-Beerbaum wurde mit Bella Donna Achte und hatte im Stechen einen um. Nicht platziert war Holger Wulschner auf Cefalo als Zwölfter. Hans-Dieter Dreher wurde mit Magnus Romeo 24. (Foto von FEI/Kit Houghton)

Ergebnisse:: 1, Tripple X (Ben Maher) GBR 0/0 38.71; 2, Sabrina (Marcus Ehning) GER 0/0 39.05; 3, Hallmark Elite (Dermott Lennon) IRL 0/0 42.43; 4, Cedric (Laura Kraut) USA 04 41.02; 5, Ninja la Silla (Rolf-Goran Bengtsson) SWE 0/4 41.49; 6, Rackel Chavannaise (Manuel Anon) ESP 0/4 41.51; 7, USA Today (Robert Whitaker) GBR 0/4 41.54; 8, Bella Donna (Meredith Michaels-Beerbaum) GER 0/4 41.61; 9, Titus (Guy Williams) GBR 0/4 43.24; 10, Kassini Jac (Ludo Philippaerts) BEL 0/8 40.48; 11, Oz de Breve (Laura Renwick) GBR 0/8 40.86.

 

Rolex FEI World Cup™ Jumping 2011/2012

Western European League – Ranking nach London:

1.    Rolf-Goran Bengtsson SWE 71

2.    Steve Guerdat SUI 51

3.    Nick Skelton GBR 48

4.    Scott Brash GBR 43

5.    Patrice Delaveau FRA 42

6.    Denis Lynch IRL 42

7.    Emilie Martinsen DEN 41

8.    Pius Schwizer SUI 40

9.    Kevin Staut FRA 36

10.    Ludger Beerbaum GER 30

11.    Dermott Lennon IRL 30

12.    Meredith Michaels-Beerbaum GER 28

13.    Marco Kutscher GER 27

14.    Maikel van der Vleuten NED 26

15.    Luciana Diniz POR 26

16.    Harrie Smolders NED 24

17.    Malin Baryard-Johnsson SWE 23

18.    Philipp Weishaupt GER 22

 

Weitere Ergebnisse aus London vom Sonntag:

 

 

THE H&M SPEED STAKES

 

Int. jumping competition - speed and handiness (1.40 m):

Es siegte Ben Maher (GBR) auf Milena vor dem Schweizer Pius Schwizer auf Koby du Vartellier und Laura Renwick mit Limelight de Breve. Bester Deutscher war Hans-Dieter Dreher auf Lolita als Fünfter.