ROLEX FEI WORLD CUP™ JUMPING 2012/2013 in Zürich: Luciana Diniz und Lennox boxten sich durch

Es ist doch manchmal verflixt und kommt selten genug vor, dass im Weltcup gleich mehrere Frauen auf ihren Pferden im Stechen erscheinen könnten. Hier war es die glückliche Mutter Meredith Michaels-Beerbaum, die an der Stoppuhr scheiterte und sich mit Platz fünf nach dem Umlauf zufrieden geben musste. Luciana Diniz aus Portugal musste die Ehre des vermeintlich schwachen Geschlechts verteidigen und tat dies mit Bravour und Konzentration. Dafür gab es dann auch einen kleinen Mercedes mit Glückssternchen. Der „alte Schwede“ Rolf-Göran Bengtsson wurde mit Casall la Silla Zweiter und musste sich mit 45.000 Schweizer Franken zufrieden geben. Aber auch die 25.000 Schweizer Franken für Christian Ahlmann und Codx One dürften als Spritgeld für die Heimfahrt reichen. Henrik von Eckerman und Gotha FRH wurden  Vierte.

Bemerkenswert ist mal wieder der zeitliche Abstand zwischen dem Sieg und den beiden ersten Verlierern. 13 Hundertstel hatte Bengtsson mehr auf der Uhr und Ahlmann lag auch nur 25 Hundertstel hinter der Siegzeit. Und so sahen die Gesichter der Zuschauer in Zürich auch aus: Leicht verzerrt von der Anspannung und dem Mitfiebern. Aber Luciana ist eine verdiente Siegerinn und eine liebreizende Amazone noch dazu. Als zweite Starterin im Stechen hatte sie noch nicht einmal die Gnade des späten Starts, sondern zwei Konkurrenjten hinter sich, die es aber nicht besser konnten. Bemerkenswert: Es ist ihr erster Sieg in einem Weltcup und außerdem auch noch ihr erster Sieg in einem Fünf-Sterne-Springen. So kann ein Springjahr anfangen und weitergehen. Die nächste Statio ist Bordeaux in Frankreich am 09. Februar 2013.

Die Ergebnisse des Weltcup –

Springens in Zürich vom Sonntag:

1, Lennox (Luciana Diniz) POR 0/0 35.17; 2, Casall la Silla (Rolf-Goran Bengtsson) SWE 0/0 35.30; 3, Codex One (Christian Ahlmann) GER 0/0 35.42; 4, Gotha FRH (Henrik von Eckermann) SWE 0/4 37.35; 5, Bella Donna (Meredith Michaels-Beerbaum) GER 1/70.15; 6, Roxy de la Reselle CH (Andreas Ott) SUI 1/70.16; 7, Nino des Buissonnets (Steve Guerdat) SUI 4/65.67; 8, Principal (Martin Fuchs) SUI 4/66.20; 9, West Side Van Meerpthoeve (Clarissa Crotta) SUI 4/66.71; 10, Sterrehof's Tamino (Marc Houtzager) NED 4/67.13; 11, Albfuehren's Paille (Alexandra Fricker) SUI 4/67.49; 12, Verdi III (Pius Schwizer) SUI 4/68.33; 13, Windsor XV (Niklaus Rutschi) SUI 4/68.72; 14, Castle Frobes Myrtille Paulois (Roger Yves Bost) FRA 4/68.83; 15, H&M Tornesch (Malin Baryard-Johnsson) SWE 5/69.16; 16, Cevo Itot du Chateau (Edwina Tops-Alexander) AUS 5/69.51; 17, LB Callas Sitte Z (Christina Liebherr) SUI 5/69.90; 18, Castlefield Eclipse (Paul Estemann) SUI 5/70.01; 19, New Orleans (Gerco Schroder) NED 5/72.92; 20, Urval (Victoria Gulliksen) NOR 6/74.52

 

Das aktuelle Ranking im Rolex FEI World Cup™ Jumping

 

 

2012/2013 nach zehn Runden in Zürich (SUI):

1. Sergio Alvarez Moya ESP - 75

2. Christian Ahlmann GER - 72

3. Kevin Staut FRA - 69

4. Pius Schwizer SUI - 62

5. Luciana Diniz POR - 61

6. Jens Fredricson SWE - 48

7. Meredith Michaels-Beerbaum GER - 46

8. Roger-Yves Bost FRA - 42

9. Marc Houtzager NED - 41

10. Denis Lynch IRL - 41

11. Malin Baryard-Johnsson SWE - 40

12. Marcus Ehning GER - 40

13. Steve Guerdat SUI - 38

14. Edwina Tops-Alexander AUS - 37

15. Rolf-Goran Bengtsson SWE - 37

16. Jeroen Dubbeldam NED - 35

17. Henrik von Eckermann SWE - 33

18. Maikel van der Vleuten NED - 33

19. Penelope Leprevost FRA - 33

20. Gerco Schroder NED - 2

 

 Foto oben von Jan-Pierre Habicht

Foto unten von FEI/Karl-Heinz Frieler: Luciana Diniz aus Portugal und Lennox sind die Sieger der zehnten Runde des Rolex FEI World Cup™ Jumping 2012/2013 Western European League in Zürich – bei der Siegerehrung zugegen Mr. Cedric Müller, Rolex Market Manager Switzerland und (rechts) Mr. Urs Theiler, Co-Präsident des Organisationskommitteees CSI Zürich