Riesige Nachfrage nach dem NÜRNBERGER BURG-POKAL bei den Bettenröder Dressurtagen

Hof Bettenrode / Nürnberg. Mehr als 50 Reiterinnen und Reiter haben für die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL im Rahmen der Bettenröder Dressurtage ihre Nennung abgegeben. Damit setzt der prestigeträchtige Wettbewerb ein deutliches Ausrufezeichen, zum einen im Hinblick auf die eigene Zugkraft und zum anderen auf die Attraktivität des Turnierstandortes im Südharz.

Neben dem zeitgleich stattfindenden Nationenpreis der Dressurreiter, dem CDIO in Hagen, rückt die Veranstaltung in Bettenrode die Dressur in das Zentrum des Pferdesports am kommenden Wochenende. Top-Ausbilder wie Holga Finken gehen ebenso an den Start wie Olympiasiegerin Heike Kemmer. Darüber hinaus stehen mit Anja Plönzke, Juliane Brunkhorst oder Hartwig Burfeind zahlreiche erfahrene Finalteilnehmer des NÜRNBERGER BURG-POKALS in den Startlöchern.

Einen ersten Überblick über das Niveau des aktuellen Jahrgangs talentierter junger Dressurpferde bietet die Einlaufprüfung, die am Samstag ausgetragen wird. Um die goldene Schleife für den Sieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale geht es dann in der Qualifikation ab Sonntagvormittag ab 10.00 Uhr.