Riesenbecker Trilogie – Stall Beerbaum räumt ab

 


Riesenbecker Trilogie – Stall Beerbaum räumt ab

 

(Paderborn)   Wenn das mal keine Riesenparty gibt – auf  dieser einen Reitanlage in Riesenbeck, die reiterliche Kompetenz bündelt wie kaum sonst eine in der Welt. Gleich zwei Bereiter aus dem Stall Beerbaum und der Chef selbst setzten sich an die Spitze des Starterfeldes des Großen E.ON Westfalen Weser Preis, der fünften Etappe der DKB-Riders Tour in Paderborn.

Der Sieg in der mit 80.000 Euro dotierten Drei-Sterne-Springprüfung ging erneut an den Bereiter bei Ludger Beerbaum, Henrik von Eckermann (SWE), mit der 14-jährigen Stute L.B. Paola (0/41.55). Das Paar hatte sich bereits am Samstag in der Qualifikation zur Wertungsprüfung den Sieg gesichert. Genauso wie am Vortag landete Kollege Marco Kutscher mit Satisfaction FRH auf dem zweiten Platz (0/42.22). „Ich bin superzufrieden und habe absolut nicht damit gerechnet, dass Satisfaction hier zwei Hauptspringen auf dem zweiten Platz beendet“, gibt Kutscher zu. „Und ich freue mich sehr für Henrik, wir arbeiten schon lange und sehr gut zusammen und er hat immer ein bisschen in der zweiten Reihe gestanden. Er war jetzt einfach mal dran!“

„Henrik reitet gerade einfach in einer anderen Liga“, attestierte auch Ludger Beerbaum dem 30-jährigen Schweden. „Er hat einen Lauf, konnte ja auch letztes Wochenende bei den DKB-Bundeschampionaten bei den sechsjährigen Springpferden gewinnen. Es macht auch einfach richtig Spaß im Moment, man fühlt im eigenen Stall den Konkurrenzkampf, man hat immer den Atem vom anderen im Nacken“, freut sich Beerbaum. An diesem Wochenende musste er nun seinen Angestellten den Vortritt lassen und belegte mit Chaman den dritten Platz (0/42.81).

Mit seinem Sieg in Paderborn hat sich Henrik von Eckermann auf einen aussichtsreichen neunten Platz (20 Punkte) im Ranking der DKB-Riders Tour katapultiert. Marco Kutscher rangiert direkt vor ihm auf Platz acht (22 Punkte), während Ludger Beerbaum die Liste mit deutlichem Abstand (53 Punkte) anführt. Die Siegerin der vorherigen Etappe in Münster, Katrin Eckermann, konnte mit Carlson auch auf dem Schützenplatz punkten, mit Platz vier in der Wertungsprüfung (0/43.18) hat sie nun mit 33 Punkten Rang zwei inne.

 

Die nächste Etappe der DKB-Riders Tour sind die German Classics in Hannover (20.-23.10) vor dem Finale bei den Munich Indoors am ersten Novemberwochenende.

 

DKB Riders Tour Ranking nach der 5. Etappe in Paderborn:

1. Beerbaum,Ludger GER , 52 Punkte

2. Eckermann,Katrin GER, 33 Punkte

3. Whitaker,Robert GBR, 32 Punkte

4. Köhlbrandt,Torben GER, 28  Punkte

4. Michaels-Beerbaum,Meredith GER, 28 Punkte

6. Augustsson,Angelica SWE, 26 Punkte

7. Greve,Willem NED, 23 Punkte

 

Karl-Heinz Frieler : Henrik von Eckermann und L.B. Paola