Reitturnier VR Classics Neumünster 2015: Countdown läuft – Spanien „gewinnt“ Ankunft

 

Neumünster – Der erste Pferdetransporter rollte schon am Mittwoch-Vormittag auf das Holstenhallen-Gelände und gab seine kostbare Fracht her: Die Dressurpferde von Juan Antonio Jimenez Cabo aus Spanien sind zu den VR Classics (12. – 15. Februar) eingetroffen. Der 54-jährige Spanier, der 2004 mit der Mannschaft Olympia-Silber gewann, will Punkte im Reem Acra FEI World Cup sammeln.

Damit geht der „Anreisesieg“ beim internationalen Reitturnier VR Classics an Spanien. Die Reisewelle rollt Richtung Holstenhallen, ein Großteil der internationalen Teilnehmer kommt am Donnerstag in Neumünster an, für die Teilnehmer der nationalen Prüfungen um die Championate der Pferdestadt Neumünster und den Jugend-Team-Cup ist es entspannter, weil sie anreisen und mit den Pferden danach auch wieder in den heimischen Stall zurück können.

Es wird richtig turbulent am Donnerstag, denn am Spätnachmittag lockt der Schauwettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit und gleich danach folgt die spektakuläre Indoor-Vielseitigkeit der VR Classics. Dieser rasanten Prüfung folgen dann die Kandidaten für das Championat der Pferdestadt Neumünster – Holsteins beste Springreiter- und Reiterinnen.

Aus allen Himmelsrichtungen kommen die Pferdetransporter, aus Dänemark z.B. rollt Weltcup-Kandidatin Anna Kasprzak mit ihren Pferden an, aus der Schweiz der Olympiasieger Steve Guerdat, der am Montag noch die Stargenehmigung erhielt. Der 32-jährige, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London Schweizer Sportgeschichte mit der zweiten Goldmedaille seit 1924 für sein Land schrieb, fragte höflich per e-mail an, ob er wohl auch noch nach Neumünster kommen dürfe....

Für Guerdat und Co. wird es ab Freitag spektakulär, denn am Nachmittag wird die erste internationale Prüfung der Youngster Tour  im Preis von LAVAZZO A MODO MIO Preis ausgetragen und abends folgt schon das erste Weltranglistenspringen im Solem Luxembourg-Preis....

Eine weitere „Nachnennung“ dürfte für Freude bei den Dressurfans sorgen: Isabell Werths Bereiterin Beatrice Buchwald kommt mit Traumpferd Weihegold OLD und startet in der nationalen Dressurtour am Freitagmorgen und Sonntagmorgen. Weihegold ist eines der weltbesten jüngeren Dressurpferde, gewann 2013 das Finale des Nürnberger Burg-Pokals und 2014 das Finale des Louisdor-Preises, also die beiden renommiertesten Dressurserien für jüngere Pferde. Früh aufstehen müssen Fans der Weltcup-Dressur: Samstagmorgen um Punkt acht Uhr beginnt der Grand Prix de Dressage, der erste und entscheidende Schritt in Richtung Weltcup-Kür....

Bild: Donnerstag beginnen die VR Classics - Top-Ereignis am Nachmittag: Der Schauwettkampf der Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit. (Foto: Thomas Hellmann)