Reitturnier VR Classics Neumünster 2013: Die Ergebnisse vom Freitag

Neumünster -  Es war ein Tag nach Maß für den 39 Jahre alten Profi Rolf Moormann aus Großenkneten. Der Springreiter gewann sowohl das Eröffnungsspringen als auch die 1. Qualifikation der Youngster-Tour im Lavazza Modo Mia-Preis. Cedrick und Cypriana heißen seine beiden vierbeinigen Sportpartner - ein richtiges "hohes C". Jetzt will Moormann übrigens auch gern das Finale der Youngster Tour, präsentiert vom sh:z gewinnen....

Der Springreiter aus Niedersachsen neigt nicht so sehr zum Überschwang, sondern bleibt immer schön gelassen. Besser als am zweiten Turniertag hätte er es allerdings nicht machen können. So richtig glücklich war auch eine schleswig-holsteinische Amazone - Inga Czwalina aus Fehmarn. Ein paar Anläufe auf das Championat der Pferdestadt Neumünster hat sie schon gemacht, jetzt gelang der Sieg mit Cabras unter dem tosenden Applaus der Zuschauer in der vollen Holstenhalle in Neumünster. "Endlich hab ich das mal gewonnen...", stellte Czwalina zufrieden fest. Lob für die Pferde gab es hinterher von beiden Reitern.

Die internationale Dressurprüfung Intermediaire I am Morgen entschied Derbysieger Falk Rosenbauer aus Flensburg mit Hohe Luft`s Ramstein für sich, den Grand Prix de Dressage, der zum Championat der Pferdestadt Neumünster zählt, holte sich Kristina Sprehe aus Dinklage. Championess kann die Niedersächsin zwar nicht werden, weil das Championat eben den Reiterinnen und Reitern des Gastgeberlands der VR Classics gilt, aber Alexandra Bimschas (Boostedt) und Rainer Schwiebert (Kattendorf) können gewinnen. Bimschas pilotierte Dick Tracy auf Platz vier, Schwiebert folgte mit Helenenhof`s Carabas auf Platz fünf. Kristina Sprehe stellte den 13 Jahre alten Hengst Donnerball vor. Der ist übrigens ein Sohn des vielleicht berühmtesten Dressurpferdes in Schleswig-Holstein - des Hengstes Donnerhall. Mit ihm gewann Karin Rehbein (Trittau) WM-Gold und -Bronze und der Dunkelfuchs hinterließ etliche gekörte Söhne, eben auch Donnerball....

Frühaufsteher für die Dressur gefragt

Samstag fällt ab acht Uhr die Entscheidung in den Holstenhallen, welche 15 Reiter und Pferde in der Weltcup-Kür am Sonntag bei den VR Classics antreten dürfen. Der Grand Prix de Dressage im Preis von Madeleine Winter-Schulze ist die Qualifikation und die schaut sich auch Bundestrainerin Monica Theodorescu (Sassenberg) genau an.  Die besten 15 Teilnehmer treten am Sonntag schon ab 09.30 Uhr zur vorletzten Etappe in der laufenden Saison des Reem Acra FEI World Cup an.   Die oberste deutsche Trainerin hat in Neumünster selbst mehrmals die Weltcup-Kür gewonnen. Zu den Favoriten zählen die Silbermedaillengewinnerinen von London Helen Langehanenberg (Havixbeck) und Kristina Sprehe (Dinklage) und auch Isabell Werth (Rheinberg).

Ergebnisse vom Freitag Reitturnier

 

 

VR Classics Neumünster 2013:

 

 

 

02 Preis des Trakehner Verbandes, Intermediaire I -

Internationale Dressurprüfung,

1. Falk Rosenbauer (Flensburg) mit Hohe Luft's Ramstein, 70.63 Prozent; 2. Alexandra Bimschas (Schenefeld) mit Donna Medici OLD, 70.105; 3. Martin Christensen (DEN) mit Dancing Elvis, 67.579; 4. Marie-Theres Bahn (Grönwohld) mit Dr.House, 66.105; 5. Karin Rehbein (Grönwohld) mit Royal Princess M, 65.211; 6. Mandy Zimmer (LUX) mit Desiree, 64.921;

 

14 Preis der Zech Immobilien, Grand Prix de Dressage –

 

 

Nationale Dressurprüfung,

1. Kristina Sprehe (Dinklage) mit Donnerball, 70.468 Prozent; 2. Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit Diamonds Forever, 69.660; 3. Insa Hansen (Hagen) mit Calvados, 66.979; 3. Alexandra Bimschas (Schenefeld) mit Dick Tracy OLD, 66.979; 5. Rainer Schwiebert (Kattendorf) mit Helenenhof's Carabas, 66.596; 6. Karin Rehbein (Grönwohld) mit World Idol, 65.830;

 

11 LAVAZZA A MODO MIO Preis,

 

 

1. Qualifikation zum Youngster Cup

 

 

Internationale Springprüfung nach Strafpunkten

 

 

und Zeit für 7- bis 8-jährige Pferde (1.35 m),

1. Rolf Moormann (Großenkneten) mit Cypriana, 0..00/48.46 Fehler/Zeit; 2. Felix Haßmann (Lienen) mit Cayenne, 0.00/48.47; 3. Christian Ahlmann (Marl) mit Cilian, 0.00/48.59; 4. Sören Pedersen (DEN) mit Tailormade Confidence, 0.00/49.09; 5. Marco Kutscher (Hörstel) mit Forchello, 0.00/49.14; 6. Daniel Deußer (Beerse) mit Fananka A, 0.00/49..66;

 

05 Preis der Turnier- und Reitsportgemeinschaft

 

 

Holstenhalle Neumünster e..V.

 

 

Internationale Eröffnungsspringprüfung nach

 

 

Strafpunkten und Zeit (1.45 m),

1. Rolf Moormann (Großenkneten) mit Cedrick, 0.00/53.61; 2. Pius Schwizer (SUI) mit Duc De Mariposa, 0.00/53.69; 3. Mario Stevens (Molbergen) mit Little Pezi, 0.00/55.28; 4. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) mit Herzblatt, 0.00/55.93; 5. Jörg Naeve (Bovenau) mit Cony, 0.00/56.20; 6. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Lautermann, 0.00/57.70;

 

17 Preis der May & Co. Wohn- und Gewerbebauten GmbH,

 

 

Championat der Pferdestadt Neumünster, Nationale

 

 

Springprüfung Kl.S* mit Stechen für Reiter und Senioren,

1. Inga Czwalina (Klausdorf a. Fehmarn) mit Cabras, 0.00/32.92; 2. Nisse Lüneburg (Hetlingen) mit Corrido, 0.00/34.79; 3. Erin Characklis (USA) mit Clouwni, 0.00/35.24; 4. Christian Kleis (Wiemersdorf) mit Contus M, 0.00/35.43; 5. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt) mit Ultima, 0.00/35..51; 6. Sarah Ander (Hodorf) mit Annalotta, 4.00/32.72;

 

18 BioCina Preis, Nationale

 

 

Relais/Stafettenspringprüfung:

1. Julia Rieth (Meyn) mit Maddox, 1.00 Sek.; 1. Helena Lundbäck (Schweden) mit Bukowskis 43:AN, 41.97 Sek.; 2. Alexandra Fricker (Schweiz) mit Albfuehren's Companion, 43.85 Sek.; 2. Marieke Reimers (Mehlbek) mit Melvin, 1.00 Sek.; 3. Christian Ahlmann (Marl) mit Clearly, 44.31 Sek.; 3. Hannes Ahlmann (Reher) mit Bettize de la Boverie, 1.00 Sek.; 4. Caroline Robinson (Brunsbüttel) mit Mambo Number Five, 1.00 Sek.; 4. Theo Muff (Schweiz) mit Saphyr Des Lacs, 45.10 Sek.; 5. Davina Nickel (Kleinwiehe) mit Kairo, 1.00 Sek.; 5. Dominique Roelofsen (Niederlande) mit Sly, 47.16 Sek.; 6. Luisa Westphal (Griebel) mit Streicher, 1.00 Sek.; 6. Pius Schwizer (Schweiz) mit Rafale Des Forets, 49.91 Sek.; 7. Larissa Bever (Lensahn) mit Domspringer, 1.00 Sek.; 7. Andreas Theurer (Hamburg) mit Cüsten-Ingo J, 58.58 Sek.; 8. Dominic Wohlers (Pinneberg) mit AMD Molenew, 1.00 Sek.; 8. Thomas Sandgaard (Dänemark) mit Qualitive, 63.60 Sek.; 9. Paulina Weise (Eggebek) mit Belcanto, 1.00 Sek.; 9. Hans-Thorben Rüder (Greven) mit Orlanda, 67.33 Sek.;

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.reitturnier.de

Foto von Karl-Heinz Frieler: Rolf Moormann und Cypriana