Reitturnier SIGNAL IDUNA CUP Dortmund 2013: Die Nummer eins von der Insel kommt

Michael Whitaker, einer der erfolgreichsten britischen Springreiter aller Zeiten, startet beim diesjährigen Signal Iduna Cup (08.-10.03.2013) in den Dortmunder Westfalenhallen. Mit 10 Medaillen, darunter allein drei Mannschafts-Goldmedaillen, zählt er als Rekord-Teilnehmer bei  Europameisterschaften.

Michael Whitaker kann auf eine glanzvolle Karriere im Parcours zurückblicken. 1980, mit gerade einmal 20 Jahren war Whitaker der jüngste Sieger im Hickstead Derby, 1983 hatte er die Führung der Weltrangliste inne und es folgte Mannschafts-Silber bei den Olympischen Spielen ’84 und den Weltmeisterschaften ’86. Offenkundig hat Michael Whitaker trotz dieser endlosen Erfolgsliste immer noch nicht genug. Momentan befindet er sich auf Platz 25 der aktuellen Weltrangliste. Sein Vorteil gegen die zunehmend stärker und jünger werdende Konkurrenz ist seine Erfahrung und das Talent mit schwierigen Pferden umzugehen. Diese können, mit dem richtigen Feingefühl, ein absoluter Geheimfavorit für den Sieg sein. Der Konkurrenz ist daher bekannt, dass der Brite wie beispielsweise beim Sieg im Großen Preis von Aachen im vergangenen Jahr, stets für eine Überraschung im Parcours gut ist.

TV -Sendezeiten:

Live-Übertragung vom Championat der SIGNAL IDUNA am Samstag, 09.03.2013, von 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr auf SPORT1 und die Zusammenfassung der Highlights vom MEGGLE Champions  Finale und dem KÄRCHER MASTERS LEAGUE Finale - dem Großen Preis der Bundesrepublik - am Donnerstag, 14.03.2013,  von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr auf SPORT1