Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2015: Jetzt geht es los!

(Braunschweig)  Die Vorfreude ist immer weiter gewachsen, jetzt geht es los: Vier Tage Spitzensport bei den Löwen Classics Braunschweig in der Volkswagen Halle mit vier Weltranglistenspringen, den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände, dem Deutschen Hallenchampionat der Landesmeister, dem Auftakt des U25-Springpokals, dem HGW-Bundesnachwuchschampionat und der Premiere des Regio-Championats. Das Vier-Sterne-Ereignis in Braunschweig bietet alles was das Herz der Pferdesportfans begehrt.

Schon am Mittwochabend werden die Löwen Classics auf ganz anderem Parkett eröffnet, denn die bisherigen Sieger des internationalen Turniers wurden in Öl portraitiert und wenige Stunden vor dem sportlichen Auftakt wird diese neue Ausstellung eröffnet. Ein Feuerwerk an der Volkswagen Halle gibt zudem den leuchtenden und kunterbunten Start für die Löwen Classics vor.

Es geht um was....

Bei den Löwen Classics werden allein in allen internationalen Springprüfungen 215.000 Euro Dotierung verteilt. Es geht um richtig was in der Volkswagen Halle. Das CSI4*-Programm umfasst sechs Prüfungen, vier davon sind weltranglistenrelevant und alle zusammen mit 203.500 Euro dotiert. Das sind der Große Preis von Volkswagen, das Veolia Championat von Braunschweig, der Preis der Deutschen Kreditbank und der Preis der Volkswagen AG. Hinzu kommen dann u.a. noch die drei internationalen Prüfungen für Nachwuchspferde und die drei internationalen Prüfungen für Non-Professionals, also jene Reiter, die den Sport nicht beruflich ausüben. Immerhin wird ein Etat von rund 1,6 Millionen Euro für die vier Turniertage bewegt.

Spitze im Parcours

Nur wenige Wochen vor dem Weltcupfinale in Las Vegas findet sich ein tolles Teilnehmerfeld in der Volkswagenhalle ein. Etwa der Titelverteidiger des Weltcups, der in Belgien lebende Hesse Daniel Deusser, Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen und Marcus Ehning (Borken). Der französische Top-Reiter Kevin Staut mischt in der Volkswagen Halle mit und auch der Ire Denis Lynch. Einer langen und anstrengenden Saison Tribut zollen müssen allerdings Weltmeister Jeroen Dubbeldam (Niederlande) und Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz: Beide haben ihre Top-Pferde nicht fit und mussten kurzfristig wieder absagen. Auch Jur Vrieling und Gerco Schröder (beide Niederlande) verzichteten mit Rücksicht auf die Pferde.

Die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände steuern insgesamt 18 Mannschaften aus ganz Deutschland an, aus 16 Verbänden kommen die Landesmeister, um den „Primus inter Pares“ zu ermitteln....

Sport komplett bei den Löwen Classics

Die Löwen Classics bieten nahezu die gesamte Bandbreite des Springsports. Internationale Top-Stars sind in das CSI4* eingebunden, die Amateure finden eine eigene internationale Plattform bei einem der begehrtesten Turniere in Deutschland und die Löwen Classics sind Standort für erstklassige Nachwuchsförderung. Sowohl das HGW-Bundesnachwuchschampionat als auch der Auftakt des U25-Springpokals der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter sind in der Volkswagen Halle willkommen und geben Aufschluss über Ausbildung und Qualität von künftigen Stars im Sattel.

Löwen Classics rundherum

Vier Tage Spitzensport werden flankiert von einer großen abwechslungsreichen Ausstellung, von Live Musik, den spannenden Eindrücken des HGW-Olympiaparcours mit neuen Elementen und dem großen Treffpunkt in der Abreitehalle. Offen, fröhlich, abwechslungsreich und bunt – das gilt auch für die Große Braunschweiger Nacht, die von der PSD Bank Braunschweig präsentiert wird und erneut am Samstagabend besondere Akzente setzt. Dafür wird wieder die Kreativität und den Ideenreichtum der Region selbst genutzt. Das kann wirklich heiter werden.....