Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2012: Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen

 

Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2012:

Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen

 

(Braunschweig)  Zum elften Mal wird die Volkswagen Halle in Braunschweig vom 15. bis 18. März Schauplatz des internationalen Reitturniers Löwen Classics und die Fans des Pferdesports dürfen sich auf ein sportlich feines Teilnehmerfeld freuen. Sowohl Spring-, als auch Dressurreiter aus der ganzen Welt nehmen Kurs auf die Löwen Classics.

Kleine Auswahl willkommen? Die Parcours in Braunschweig will zum Beispiel Carsten-Otto Nagel (Wedel) – Vize-Europameister und Mannschafts-Welt und –Europameister – erobern. Das plant auch Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden, einst Olympiasieger, außerdem Mannschafts-Weltmeister 2006. Mit ihm kommen Equipemitglied Albert Zoer und der besonders schnelle Landsmann Gert-Jan Bruggink. Weltcupfinalist Philip Weishaupt (Riesenbeck) erneuert die Bekanntschaft mit den Löwen Classics genauso wie die viermalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen).

Die Dressurgemeinde darf sich ebenso freuen: Mit Heike Kemmer, Olympia-Dritte 2008 und Mannschafts-Olympiasiegerin, ist ein Dauergast der Löwen Classics auch 2012 dabei. Christoph Koschel aus Hagen a.T.W. erobert die Löwen Classics – er gewann Bronze und Silber mit der deutschen Dressurequipe bei der WM und EM. Und auch Hedda Droege (Osnabrück) kommt wieder. Die Studentin beendete 2011 eine lange Wettkampfpause nach ihrem Beinbruch mit einem Kür-Sieg in Braunschweig und war rundum begeistert. Mit Emma Hindle aus Großbritannien, Pia Fortmüller aus Kanada und Catherine Haddad aus den USA sind zudem auch drei ausländische Gäste in den Dressurkonkurrenzen der Löwen Classics vertreten.

Mit dem Deutschen Hallenchampionat der Springreiter beginnen die Löwen Classics 2012. Ab Samstag greifen die Dressurreiter beim CDN Braunschweig mit dem Grand Prix de Dressage, Preis des Handwerks, erstmals ein. Am Sonntag folgt die Grand Prix Kür im Preis von Madeleine Winter-Schulze. Internationale Glanzlichter im Parcours sind der Volkswagen Bank Gold Cup am Freitagabend, das VEOLIA Championat am Samstag und der PROTEGO-Preis der Leinemann GmbH & Co. KG (Finale der Mittleren Tour) sowie am Sonntag der Große Preis von Volkswagen. Wer den gewinnt, darf sich freuen – denn Platz eins ist mit einem nagelneuen VW Tiguan 2,0 l TDI verbunden…..

 

Karten für die Löwen Classics

Tickets sollte man sich frühzeitig sichern, wenn man die Löwen Classics erleben möchte:  Die Ticket-Hotline ist unter der Rufnummer  0531 - 16606 zu erreichen. Online gibt es Tickets unter www.loewenclassics.de .