Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2012: Alle Ergebnisse vom Samstag

Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2012:

Alle Ergebnisse vom Samstag

 

Pronto, Pronto - VEOLIA Championat geht nach Italien

(Braunschweig) "Ein tolles Turnier, ein tolles Publikum" - so das Resümee des italienischen Siegers Emanuele Gaudiano im mit 30.000 Euro dotierten VEOLIA Championat bei den Löwen Classics in der Volkswagenhalle. Rasant hatte der 25-jährige den zweiten Umlauf angelegt, bei 34,17 Sekunden stoppte die Uhr. Man könnte auch von "mein lieber Cocoshynsky" sprechen, denn so heißt die neun Jahre alte Westfalenstute, die Gaudiano zum Sieg pilotierte.

Der junge Italiener fällt seit mehreren Wochen mit besten Platzierungen auf, gewann zweimal am vergangenen Wochenende in Dortmund und stellte sich auch in Braunschweig zum Auftakt mit zwei Siegen vor, in der Youngster Tour und in der Mittleren Tour. An den Start geht er in der Uniform der Corpo Forestale dello Stato, eine Art "Polizei des Waldes, in Deutschland würde man wohl Förster sagen", so erklärt der Sieger seine uniformierte Erscheinung.

Er war rund zwei Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen, der mit seiner elfjährigen Hannoveranerstute Embassy 36,25 Sekunden brauchte um den Parcours des zweiten Umlaufes fehlerfrei zu bewältigen. "Ich hatte im Stechen nicht ganz den perfekten Rhythmus gefunden, und so ein bis zwei Galoppsprünge verloren - das ist natürlich fatal", so begründete der Shooting Star des letzten Jahres seinen zweiten Platz. Drittplatzierter wurde Andre Schröder aus dem holsteinischen Heidmühlen mit seinem zehnjährigen Westfalenwallach RPM Let's Fly in einer Zeit von 40,67 Sekunden und einem Strafpunkt im zweiten Umlauf.

"Voll zufrieden" ist auch der Sponsor der Prüfung, die VEOLIA Wasser GmbH, so bestätigte Frau Dr. Petra Warnecke, Direktorin Kommunikation, Marketing und Politik freudestrahlend. "Unser Konzept ist voll aufgegangen und das sieht man auch an dem großen Zuspruch der Braunschweiger", erklärte Warnecke begeistert. Das Unternehmen VEOLIA ist seit 2006 Sponsor der bedeutendsten Prüfung des Samstags bei den Löwen Classics in Braunschweig - aus dem VEOLIA Derby wurde später das VEOLIA Championat.

Weber erster, Nieberg Zweiter im

HGW-Bundesnachwuchschampionat

Manch einer mag sich verwundert die Augen gerieben haben, als er den Namen Nieberg auf der Starterliste der renommierten Nachwuchsprüfung las, zählt doch der zweimalige Olympiasieger Lars Nieberg nicht mehr zur Generation U20. Der Meisterreiter coachte seinen Sohn Gerrit und der junge Homberger belegte prompt Platz zwei. Glücklicher Sieger wurde Tobias Weber. Gerade mal 18 Jahre jung ist der Westfale, der für den Zucht-, Reit- und Fahrverein Voßkuhle startet. "Das hätte ich nie gedacht, dass ich hier überhaupt im Finale an den Start gehen kann", meinte Tobias Weber kopfschüttelnd. "Ich war nervöser als mein Pferd". Die junge Finalisten traten im Pferdewechsel an vor vollen Tribünen und einem kritischen Richtergremium, zu dem auch die viermalige Deutsche Meisterin der Springreiterinnen, Eva Bitter aus Bad Essen, zählte.

Dressursieg für Hedda Droege

Den Grand Prix, Preis des Handwerks, holte sich Hedda Droege aus Osnabrück. Braunschweigs Löwen Classics "liegen" der Studentin und ihrer "Fifi". So wird die Stute Fifth Avenue genannt, die dank Schönheit und einer gewissen Eleganz den Namen der berühmten New Yorker Shopping-Meile keineswegs zu Unrecht trägt. Mit glatten 70 Prozent setzten sich Pferd und Reiterin an die Spitze, gefolgt von Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) und Rostropowitsch. Der vierbeinige Jungspund und sein Reiter kamen auf 69,57 Prozent. Rostropowitsch ist erst zehn Jahre alt. "Es mangelt ihm noch an Stabilität und Kraft, aber daran arbeiten wir in dieser Saison, an der Konstanz", sagt Koschel. Das "betriebsinterne Duell" - Droege trainiert bei Jürgen Koschel - ging damit zunächst mal zugunsten der Reiterin aus.

Auf Platz drei fand sich die Pferdewirtschaftsmeisterin Alexandra Bimschas aus Boostedt mit dem lackschwarzen Hengst Dick Tracy ein. Ein arriviertes Team, ist die Pferdewirtschaftsmeisterin doch in ganz Norddeutschland als hervorragende Ausbilderin bekannt.

Löwen Classic genießen, das geht auch am Sonntag. Wer nicht live vor Ort dabei sein kann, darf beim Sportclub live des NDR von 13.45 bis 15.15 Uhr den Großen Preis von Volkswagen genießen.

 

Ergebnisse vom Donnerstag Reitturnier

Löwen Classics Braunschweig 2012

 

Preis des Handwerks ,

Nat. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage ,

Qualifikation für Prüfung 21

1. Hedda Droege (Düsseldorf), Fifth Avenue, 987.0 Punkte; 2. Christoph Koschel (Hagen), Rostropowitsch NRW, 981.0; 3. Alexandra Bimschas (Boostedt), Dick Tracy, 956.0; 4. Karin Rehbein (Gröhnwohld), World Idol, 947.0; 5. Pia Fortmüller (Burgwedel), Orion, 941.0; 6. Martin Christensen (Wedel), Aribo, 927.0

Preis der fair ground GmbH, 

Int. Springprüfung mit Stechen (1.40 m),

Finale Youngster Tour

1. Gert-Jan Bruggink (NED), Primeval Dejavu, 0 SP/30.02 sec; 2. Linn Zakariasson (Blender), Call me Number One, 0/32.04; 3. Theo Muff (Thundorf), Amazing, 0/34.16; 4. Joachim Heyer (Cloppenburg), Cum Laude, 0/34.71; 5. Henrik von Eckermann (Hörstel), Toulouse, 4/30.95; 6. Insa Glanemann (Sassenberg), Zaza, 4/31.54

Preis der Wirtschaft ,

HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter ,

Stilspringprüfung Kl. M* mit 2 Umläufen und Pferdewechsel

1. Tobias Weber (Fröndenberg), It's possible, Wertnote 17.7; 2. Gerrit Nieberg (Homberg), Flame, 17.5; 3. Marie Schulze Topphoff (Havixbeck), Prescot, 16.4; 3. Emely Grund (Wiesbaden), Alwin, 16.4; 5. Isabel Hennig (Kranenburg), Ninya, 8.4; 6. Christopher Kläsener (Marl), Lady Star, 8.3 (8.8)

VEOLIA Championat ,

Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1.50 m) ,

2. Qualifikation Große Tour

1. Emanuele Gaudiano (ITA), Cocoshynsky, 0 SP/34.17 sec; 2. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Embassy II, 0/36.25; 3. Andre Schröder (Heidmühlen), RPM Let's Fly, 1 Strafpunkt 40.67; 4. Henrik von Eckermann (Hörstel), Allerdings, 4/35.28; 4. Mario Stevens (Molbergen), Corlanda OLD, 4/35.28; 6. Philipp Weishaupt (Hörstel), Souvenir, 4/36.17

PROTEGO-Preis der Leinemann Firmengruppe ,

Int. Springprüfung mit Stechen (1.50 m) ,

Finale Mittlere Tour

1. Tobias Meyer (Bonstetten), Confident of Victory, 0 SP/36.24 sec; 2. Theo Muff (Thundorf), Acomet, 0/36.55; 3. Jur Vrieling (NED), VDL Wittinger, 0/37.45; 4. Inga Czwalina (Klausdorf a. Fehmarn), Cabras, 0/38.97; 5. Max Kühner (Starnberg), Lacapo, 0/39.43; 6. Gert-Jan Bruggink (NED), Cash Junior, 4/35.73

Foto von Karl-Heinz Frieler: Emanuele Gaudiano mit Cocoshynsky