Reitturnier Horses & Dreams meets Australia Hagen 2015 mit Springer, Oatley-Nist und Thieme

(Hagen a.T.W.) Auf die Frage: Was gefällt Ihnen bei Horses & Dreams besonders, fand die 95-jährige Rosemarie Springer in Hamburg eine einfache Antwort: „Alles - Nach Hagen komme ich sogar auf allen Vieren.“ Ähnlich überzeugend muss Springer auch gewirkt haben, als sie die damals 12-jährige Kristy Oatley-Nist, die in rund 12 Tagen für ihr Heimatland Australien in Hagen startet, nach Deutschland holte. Oatley-Nist bringt Ronan mit zu Horses & Dreams, ihren Sportpartner der Weltreiterspiele in Caen 2014. „Blut ist dicker als Wasser“, weiß die dreifache Mutter vor allem ihre Familie zu schätzen, und die trifft Sie vom 22. bis 26. April bei Horses & Dreams meets Australia. Nicht nur am Rande, sondern auch im Almased Dressurstadion, denn dort wird sie gegen Cousine Lyndal Oatley reiten: „Natürlich treten wir gegeneinander an, aber wir freuen uns vor allem füreinander und unterstützen uns gegenseitig.“.

Auch der mehrfache Derby-Sieger André Thieme ist voller Vorfreude auf Hagen. Wie in den letzten Jahren gehe es für ihn nach den Turnieren in Florida direkt auf den Hof Kasselmann zu Horses & Dreams, erklärt der Championatskader-Reiter. „Ich bin einer von acht Springreitern, die die Chance haben, bei der Europameisterschaft im eigenen Land dabei zu sein. Die Chance ist klein, aber sie ist da.“ Für seinen Saisonstart in Hagen bringt Thieme seine aktuellen Top-Pferde Contanga und Conthendrix mit. Letzterer habe sich zu seinem Spitzenpferd gemausert, erklärte Thieme. „Conthendrix hat das kleine bisschen mehr Kraft und Ausdauer und soll bei Horses & Dreams Punkte für die DKB-Riders Tour sammeln.“

Für die „australische“ Kirsche auf der Sahne auf dem Kuchen sorgte der Hagener Dressurkoordinator Dr. Ulf Möller: „Wir haben uns gefragt, was erwartet der Zuschauer bei Australien, und waren uns einig, Aborigines müssen her.“ Bei einem guten Wein im fernen Australien konnte Möller dann vor gut einer Woche einen großzügigen Australier überzeugen und kann nun sicher sagen: „Die Aussies kommen, sogar ihre Ureinwohner und zwar nach Hagen a.T.W..“

Hausherr Ulli Kasselmann sorgte indes dafür, dass der Veranstaltungsort auf dem Hof Kasselmann auch für die kommenden 20 Jahre gut gerüstet ist. „Unser Turnierplatz hat ein neues Outfit bekommen - Das Konzept wurde überarbeitet und vor allem die Infrastruktur wurde verbessert“, erklärte der Veranstalter. Bereits in diesem Jahr können diese Veränderungen optimal genutzt werden, denn im Turnierkalender 2015 stehen mit dem internationalen Jugendreiterfestival „Future Champions“ vom 16. bis 21. Juni und dem Dressur-Nationenpreis CDIO vom 8. bis 12. Juli, zwei weitere Highlights auf dem Hof Kasselmann an.

Bilder:

Pressekonferenz Horses & Dreams: v.l. TV-Köchin Cornelia Poletto, André Thieme, Kristy Oatley-Nist und Ulli Kasselmann. (Foto: Pauline von Hardenberg)

Veranstalter Ulli Kasselmann und Rosemarie Springer, Grande Dame des Reitsports.