Reitturnier Gahlen 2016 - Olympiasieger Michael Jung erstmals dabei

Jens Hoffrogge

Das sorgt für Vorfreude - bei den Veranstaltern ebenso wie bei den Zuschauern: Mit Michael Jung aus Horb hat sich erstmals die internationale Nummer 1 des Vielseitigkeitssports für das nationale Hallenturnier in Gahlen  vom 2. - 4. Januar 2016 angemeldet. Der 33 Jahre alte Baden-Württemberger ist Olympiasieger im Einzel und in der Mannschaft, Doppel-Europameister und Weltmeister mit dem Team. In Gahlen trifft Jung dann auch auf seine weltmeisterliche Kollegin, auf Sandra Auffahrt aus Ganderkesee.

„Michi“ wie ihn die Kollegen nennen, wird sowohl in den Springprüfungen, als auch in der Indoor-Vielseitigkeit am Sonntagvormittag bei Gahlen an den Start gehen. Der Profi ist ein seltenes Multitalent, reitet hervorragend Dressur und macht seit einigen Jahren auch den Springreitern Konkurrenz. In München jumpte Jung auf Platz zwei im Großen Preis, der über zwei Umläufe ausgetragen wurde und mischte auch bei Dortmunds Westfalenhallen-Turnier unter den Top-Platzierten des Großen Preises mit.

Junge Konkurrenz

Den Routiniers im Spring- und Vielseitigkeitssport erwächst von allen Seiten Konkurrenz, denn der RV Lippe-Bruch Gahlen gab auch drei Nachwuchsreitern die Chance, beim ersten Hallenturnier an den Start zu gehen. Calvin Böckmann aus Lastrup ist erst 14 Jahre alt, aber er gewann mit der Children-Equipe im August EM-Gold im Springen und wurde außerdem Europameister der Pony-Vielseitigkeitsreiter. Die 17-jährige Anais Neumann aus Nürnbrecht ist Deutsche Junioren-Meisterin der Vielseitigkeit und mit der 15 Jahre jungen Frauke Rockhoff kommt die Rheinische Meisterin der Vielseitigkeits-Junioren aus dem benachbarten Hünxe zum ersten Hallen-Reitturnier des neuen Jahres nach Gahlen.

Foto von Fotodesign Große-Feldhaus: Große Konkurrenz für den zweimaligen Sieger der Hallen-Vielseitigkeit, Jens Hoffrogge bei Gahlen 2016. Erstmals ist Olympiasieger Michael Jung dabei