REITTURNIER GAHLEN 2012: Pferdesport pur zum Jahresbeginn 2012


REITTURNIER  GAHLEN  2012:

 

Pferdesport pur zum Jahresbeginn 2012

 

 

Gahlen – Wenn der Jahreswechsel vollzogen ist, haben etliche Reiterinnen und Reiter bereits einen Termin im Kalender vermerkt: Gahlen 2012. Das nationale Hallen-Reitturnier beim RV Lippe-Bruch-Gahlen vom 6. bis 8. Januar 2012 hat Kult-Charakter, ist das erste große Reitsportereignis im Rheinland und entfaltet nicht zuletzt auf die Pferdesportfans im Umkreis der Reithalle an der Nierleistraße geradezu magnetische Anziehungskraft.

Gahlens Hallen-Reitturnier bietet viele Möglichkeiten: Da sind die Nachwuchspferdeprüfungen für die am 1. Januar automatisch ein Jahr älter werden Youngster. In Gahlen starten sie altersgemäß sortiert als fünf und sechs Jahre alte Kandidaten. Die Routiniers unter dem Sattel haben reichlich Betätigungsmöglichkeiten mit den schweren Prüfungen, aus denen den Große Preis der Automobilgruppe Köpper herausragt – ein schweres Springen auf Drei-Sterne-Niveau mit Stechen. Insgesamt 15 Prüfungen umfasst das Programm so wie in den Vorjahren, darunter auch zwei Dressurprüfungen für die Finalisten des Raiffeisen-Markt Cup, in dem die Jugendchampionate des Rheinlands entschieden werden.

Einer hat schon mal angefragt wegen Gahlen 2012:  Markus Renzel aus Oer-Erckenschwick, der zu den immer wieder kehrenden Teilnehmern des nationalen Hallen-Reitturniers zählt, und auch die Herforderin Susanne Behring, die nach etlichen Jahren im schweizerischen Bulle inzwischen in ihre westfälische Heimat zurückgekehrt ist, plant den Start bei Gahlen 2012.

Getreu der Devise, das Programm selbst auch immer wieder auf den Prüfstand zu stellen, haben Gahlens Turniermacher auch für die neue Auflage vom 6. bis 8. Januar „Feinschliff“ betrieben. Wie bereits 2011 wird am Freitagabend ein Barriere-Springen ausgetragen. Turnierchef Heiner Nachbarschulte: „Das kam gut an. Wir haben viel positive Resonanz bekommen“.

 

Isabell Werth präsentiert Dressurspitzen

Der Sonntagvormittag zeigt sich ebenfalls etwas anders, als in den Vorjahren, frei nach dem Motto „Hengste gucken – Dressur genießen“. Isabell Werth, Deutschlands erfolgreichste Dressurreiterin mit fünf Olympischen Goldmedaillen und reihenweise WM- und EM-Gold, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem RV Lippe-Bruch Gahlen und Hengstschau-Profi Volker Raulf aus Mönchengladbach eine Dressur-Matinee mit Tophengsten. Die Vize-Europameisterin Team des Jahres 2011 setzt mit verschiedenen Hengsten einen Dressur-Schwerpunkt bei Gahlen 2012 und gibt dem traditionellen Sonntagvormittag in Gahlen damit ein neues Gesicht. Wie zuvor werden sich auch Hengste aus Nordrhein-Westfalen präsentieren, aber dank der neuen Idee werden viel mehr Pferde unter dem Sattel zu sehen sein und wird Isabell Werth aus der sportlichen Perspektive kommentieren und gestalten. Nicht nur für Dressurfans ein „ Must have“ am 8. Januar 2012…..

 

Alles über den RV Lippe-Bruch Gahlen auch online unter www.rvgahlen.de